Freitagsblumen und Marktgeschichten

Letzte Woche hatte ich ja das Glück, von meinem Kerl mit schönen Blumen versorgt worden zu sein. Diese Woche durfte ich mich wieder selber darum kümmern. Und dazu bin ich auf meinen Lieblingswochenmarkt vorbei gefahren. Mein liebstes Fortbewegungsmittel ist nach wie vor mein Fahrrad. Ich bin noch nicht auf dem Markt angekommen, da steuert eine Frau auf mich zu, nimmt die Sonnenbrille von der Nase und schaut mich über die Brillengläser mit einem schrägen Blick an. Ha! Da ist das eine Freundin, mit der ich mich schon längst mal wieder treffen wollte. Nicht, dass der Markt gleich ums Eck liegt, ich radel da etwa 5 Kilometer hin. Und die Freundin wohnt in einem ganz anderen Stadtteil. Ich will damit sagen, dass Berlin eben doch nur ein Dorf ist!


Auf dem Markt habe ich als Erstes die Eierfrau aufgesucht. Die steht nämlich gleich vorne. Die Eier von freilaufenden Hühnern schmecken doch besser. Weiter, an dem Käse aus Tirol vorbei. Da gibt es Raclettekäse aufs Brot, schön heiß, frisch heruntergeschabt... Dann kommt der Blumenhändler gegenüber vom Espressowagen. Wie das schon duftet. Heute gab es keinen Kaffee. Ein anderes mal wieder. Der Blumenmann hatte eine große Auswahl. Ich wollte mir aber erst noch Gemüse holen. Vorbei an Äpfel aus dem Umland. Ach, seid wann ist denn der Käsehändler auf dem Markt? Der verkauft Käse aus dem Allgäu. So lecker! In der Auslage sind nur 4 Käseräder. Da muss ich mir ein Stück mitnehmen und komme sofort ins Schwatzen mit dem Verkäufer. Ich wollte keine Tüte, womit wir wieder bei dem Müllthema von Lotta und Eva waren.


Bei der Gemüsehändlerin: "Guten Morgen! Was kann ich ihnen anbieten?" "Morgen, aber ist doch schon Mittag" Sie sah auf die Uhr und staunte, "Ja, es ist ja schon 12. Ich bekomme gar nicht mit, wie schnell der Tag vorbei geht." "Ach die Berliner stehen ja eh nicht gerne früh auf. In unseren Cafés gibt es meistens Frühstück bis 16 Uhr" Eigentlich käme sie ohnehin von der Küste. Da wird den ganzen Tag Moin gesagt, erklärt ihr Kollege. "Warum bleiben sie denn nicht dabei?" "Das ist gut, das werde ich ausprobieren..., Moin" "Moin, Moin. Ich nehme dann mal den Brokkoli"...


Bei meinem Rundgang kam ich dann noch an einem anderen Blumenstand vorbei. Der hatte doch glatt die ersten Pfingstrosen. Die wollte ich haben. "Die Pfingstrosen will ich!" "Watten, die wollense? Ditt sinn aba noch die Einfachen. Und wollen iss nicht! Sie möchten die gerne haben!" Ich will ...sag ich gerne und locke die Leute aus der Reserve. "Gut, die hätte ich gerne ..." "10 Stück? Ditt janze Bund?" "Nee, 5 reichen mir." "Die sinn aba noch nicht so schön wie icke" Jetzt blieben mir die Worte im Hals stecken, denn der Hübscheste war er weiß Gott nicht. Ich grinse ihn nur an und bleibe wortlos. Als er die Blumen eingepackt hat, er sie mir rüber gereicht hat, fiel mir endlich etwas ein. "Ich werde mir für diesen Satz bis nächste Woche was einfallen lassen!" Er grinst zurück und meinte "Schön, dass ick sie zum Lächeln jebracht hab" Grinsend ging ich weiter.


Um die Ecke stand ein sizilianischer Olivenverkäufer und bot mir eine Olive an. Ein Mann der neben mir sein Fahrrad durch die Gänge schob, drängelte sich vor, schnappte mir die Olive von dem großen Holzlöffel und blubberte "Warum sinn die Oliven so grün?" Der Händler erklärte und reicht mir eine neue Olive, bot mir eine dunkle Olive an, die der Mann sich fast schon wieder schnappte. Ich war aber schneller. So lecker Oliven, habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Der Typ futterte sich an dem Stand fleißig durch. Gekauft hat der nichts.


Da war noch ein Blumenstand, der Freilandtulpen angeboten hat. Vier Bund für... Ich wollte vier und bekam fünf. Zu Hause habe ich Schwierigkeiten gehabt, die vielen Tulpen unter zu bekommen. Das Windlicht bot sich an. Und ein paar Tulpen zu den Pfingstrosen, das Blaubeergrün noch dazu. Fertig ist mein Frühling. Bei dem Sch...wetter macht  so ein Strauß auf dem Esstisch doch eine Menge her.

Mehr Freitagsblumen findest du bei 

Andrea

Kommentare:

  1. Guten Morgen Andrea,
    Mannnnn, das ist mir ja jetzt schon peinlich mit dem Müll. :-))) Aber ich finds schon gut, dass man sich doch Gedanken macht.
    Deine Geschichten sind göttlich und deine Tulpen gefallen mir auch. Nachdem nun bei Lotta das Thema Holz ist am Sonntag und Astrid in ihrem Eingangsbereich auch Tulpen hat, werde ich mich bemühen am Sonntag mein Thema Holz mit einem Blumenstrauß im Eingangsbereich zu eröffnen, ich hoffe, es gelingt mir.

    Bis Morgen, heute ich Hausputz angesagt. Ich bin beschäftigt.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Die Blumen sehen wirklich schön aus. Tulpen verbinde immer mit Frühling. Einfach herrlich :-).
    LG
    Ari -
    ARI SUNSHINE

    AntwortenLöschen
  3. tulpen mit pfingsrosen sehr schön und deine markrundgang zu lesen hat mir sehr gefallen *
    jetzt gehe ich auch dorthin und werden mir vieilleicht auch merken was das zugeht ;)
    schöner tag !

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Berliner Witz - legendär im Rheinland!
    Dass es schon Pfingstrosen auf dem Markt gibt, ist ja toll!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Berliner Witz - legendär im Rheinland!
    Dass es schon Pfingstrosen auf dem Markt gibt, ist ja toll!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. herrlich, wenn man mal zu tulpen im vollen greifen kann! frühling pur auf dem esstisch - das hätte ich bei dem wetter jetzt auch gerne. immerhin hab ich mir ein paar tropfnasse osterglocken reingeholt.
    deine marktgeschichten sind lustig wie immer!! hier erleb ich sowas nie, schade eigentlich.
    ja, fahr nochmal zum haus am waldsee - wunderschöne bilder und der garten ist auch toll. die ausstellung geht noch bis zum sonntag!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  7. Ach da scheinst Du einen tollen Markt zu haben, klar haben wir hier in Berlin zig davon...aber irgendwie nie, wenn ich Feierabend hab und den der bei uns ums Eck ist, der ist einfach ganz doll gruselig, da ist jeder Discounter besser... also da beneide ich Dich jetzt wirklich....

    liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  8. Die Tulpen sind wunderschön. Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Wochenende.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  9. Pfingstrosen - ich will auch!!!!!!
    Und am Liebsten bei mir im Garten!
    Aber da warte ich jedes Jahr vergeblich :-(
    Hab ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  10. Oh Pfingstrosen!!! ♥ Wunderschöner Strauß liebe Andrea... musste jetzt echt lachen... sehr unterhaltsam deine Marktgeschichten :))
    Ganz liebe Grüße zum Wochenende
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Andrea,
    Genau: hier bei uns im Norden sagt man den ganzen Tag über "Moin"! Das passt immer und zu jeder Uhrzeit.
    Herrlich, Deine Marktgeschichten!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  12. Wudnerbare Blumen hier!!!!!!! Wie nett es gerade war, mit dir über den Berliner Markt zu schlendern. (ich war so nett, dein Rad zu schieben!!) Gerne wieder! Dann gehen wir auf einen Kaffee!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Andrea, toll deine Marktgeschichte wieder :-)
    Und die Pfingstrosen sind ja wirklich toll und so
    zusammen mit den vielen Tulpen einfach herrlich!
    Ganz viele liebe Frühlingsgrüße
    von Urte :-)

    AntwortenLöschen
  14. ...erfreulich üppige Blütenfülle, liebe Andrea,
    und erfreulich wie immer, deine Marktgeschichten :-),

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Habe keine Blumen gekauft heute, dafür gestern genäht. Die muntern auch auf. Schöne Tülpchen hast du. lg Regula

    AntwortenLöschen
  16. Was für ein genialer Marktbesuch!
    Und Pfingstrosen sind einfach wunderschön!
    Ich freue mich auch schon auf sie.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  17. Ich liebe deine wöchentlichen Marktgeschichten.
    LG Inge (aus Bayern)

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Andrea,
    ich mag auch den Marktrundgang mit dir freitags:)
    Da ist immer was los!
    Schöne Blumen hast du dir ausgesucht und hast sie unter bekommen.
    Hier ist auch richtiges Aprilwetter...
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  19. Eine schöne fröhliche Marktrunde .
    Echt Pfingstrosen ? Meine entwickeln grad erstmal ihre Blätter . Von
    Der Staude ist nich nicht recht was zu sehen .
    Da hast du jetzt mit den Tulpen eine wahre Blütenpracht zu Hause .
    Schönes WE JANI

    AntwortenLöschen
  20. Herrlich deine Marktgeschichten! Und ganz wunderschön hast du deine Blumen wieder arrangiert!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  21. Wenn du uns mit auf den Markt nimmst, dann habe ich wirklich das Gefühl vor Ort zu sein. Ich sehe die Martmenschen förmlich vor mir und dann die Berliner Schnauze - köstlich. Da wird der Blumenstrauß fast zu Nebensache - aber zu einer wunderschönen Nebensache. Vielen Dank fürs Zeigen. LG Marion

    AntwortenLöschen
  22. Das sind mir die Liebsten.. grummel.. probieren, aber nix kaufen!! Deine Tulpen sind einfach wundervoll, Andrea!! Käse, Eier, Oliven, Tulpen - ein Marktbesuch wie ich ihn liebe!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Danke, das du uns auf den Markt mitgenommen hast ... ich habe mich gut amüsiert und dein Blumenarrangement auf dem Tablett gefällt mir. Das es schon Pfingsrosen gibt ?! ... mir gefallen die ungefüllten ohnehin besser *lach*.
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  24. Was für ein toller Frühlingsstrauß! So viele Tulpen ... und die ersten Pfingstrosen! So schön ...
    Und deine Geschichten wieder - zum piepen. Ich find's noch witziger, weil ich dich ja live erlebt habe und dich förmlich hören kann ;-)

    Stimmt, du hast auch unter der Woche Wochenende, aber dafür auch kein Wochenende, wenn alle anderen Wochenende haben. Und bist auf den Beinen, wenn andere selig schlummern. Öhm - so viel weiß ich gar nicht, ich frag immer Wikipedia und verpacke das dann nett für euch ;-) Die Mutter hat sich so doll gefreut, dass sie mir diese Woche Tulpen spendiert hat!

    Ganz viele liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.