Samstagsplausch {52.16}


Aahh, eigentlich habe ich heute Morgen gar keine Laune zu plaudern. Ich habe gerade einen Feiermarathon. Ich stecke mitten drin und alles Andere muss zurückstecken. Jeden Abend sind wir zur Zeit auf verschiedenen Feierlichkeiten eingeladen. Tagsüber bin ich entweder am basteln oder treffe mich noch spontan mit verschiedenen Freundinnen, die ich erst nächstes Jahr wiedersehen werde. (Was für ein Blödsinn, dass ist auch nur ein Monat hin!) Außerdem gibt es da noch so etwas, womit man seinen Lebensunterhalt verdienen muss. Ich stecke also voll in einem Kreisel und der wird wahrscheinlich erst nach Weihnachten wieder etwas still stehen. Am Mittwoch hatte ich zudem noch eine Einladung, zu einer Pressevorführung für einen Film, von dem ich dir demnächst erzählen werde. Der war sooo schön, dass ich noch einige Tagen etwas von ihm hatte. Heute werde ich mich mit meinen Freundinnen treffen, um ein weihnachtliches Menü zu kochen und später zu verputzen. Da freue ich mich schon riesig drauf, denn es sind besonders lustige Menschen. Gestern Abend hatten wir Weihnachtsfeier vom Betrieb. Auch da war es sehr schön, nur blöd, dass ich heute schon wieder arbeiten muss. Ausschlafen ...keine Spur. 
Liest du auch gerne vor? Ich habe mich bei "Kuchen Kind und Kegel" eingeklinkt und von unseren Vorleseleidenschaften erzählt, >Hier< nachzulesen. Die Stricknadeln klappern immer noch im Geheimen. Und die Literatur hängt ganz grausam hinterher. 
Was machst du gerade so? Hast du auch Feierlichkeiten ohne Ende? Erzähl mal...




Kommentare:

  1. früher habe ich lange zeit 1x die woche in der bücherei kindern vorgelesen, war klasse! dann wünsch' ich dir guten appetit und ab und an einen ruhigen moment
    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea, das Du keine rechte Lust zum Plaudern hast, kann ich gut nachvollziehen.Die vielen Feierlichkeiten zwingen ja zum plaudern und dann privat auch noch es zu wollen / müssen ist ja nun echt der Horror (bißchen fiesgrins)Naja was Du zuviel hast haben andere vielleicht zu wenig, aber das ist ein anderes Thema! Hast ja mit dem ausführlichen Bericht doch noch gerade die Kurve gekriegt;-) Eine besinnliche Nachweihnachtszeit wünsche ich Dir, ich starte nun in "meine" Weihnachtswoche.LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. hm, wenn ich deinen beitrag so lese, bin ich doch sehr froh, dass ich mich schon vor jahren von diesem ganzen weihnachtswahn verabschiedet habe. da ich derzeit nicht arbeit gibt es nichtmal mehr die betriebsweihnachtsfeier. es ist herrlich! vielleicht wäre das ein jahresvorsatz: weihnachten mal entspannt angehen und nicht auf jeder feier mittanzen. ich wünsche dir, dass du die weihnachtstage trotzdem genießen kannst und nicht nur zur erholung brauchst.
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  4. Guten morgen.
    Durch die Kinder lese ich gern vor. Ich hoffe du kommst ein wenig zu Ruhr.
    Hab du ein entspanntes 4.tes Advents Wochenende
    Liebe grüße Marnie

    AntwortenLöschen
  5. Ach das ist blöd. Gut, dass ich nur ganz wenige Weihnachtsfeiern habe!

    Trotz alledem wünsche ich dir einen schönen vierten Advent!
    Marion

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Andrea,
    das hört sich wirklich nach viel Streß an! Gerade diese Treffen mit Freundinnen habe ich fast komplett abgeschafft vor Weihnachten. Man hetzt von einem Termin zum nächsten, obwohl man sich das ganze Jahr durch sieht und man dann viel gemütlicher und entspannter zusammen sitzen kann. Ich hasste diesen vorweihnachtlichen Streß und bin froh, dass ich den nicht mehr habe. Eine Weihnachtsfeier vom Amt und ansonsonsten mache ich mir 4 gemütliche Adventswochenenden. Was nicht heißt, dass ich da nicht Freunde treffe. Vorletztes Wochenende war ich bei Freunden und ihren Kindern. Aber auch das war total gemütlich und entspannt.
    Ich drücke dir die Daumen, dass du Weihnachten ein bisschen runterfahren kannst.
    Ich wünsche dir ein wundervolles viertes Adventswochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Bei mir halten sich solche Feierlichkeiten in Grenzen. Mein Spruch kommt dann jeweils zur Geltung: "Ich muss nicht an jeder Hundsverlocheten dabei sein"... Aber bei lieben Freunden kann natürlich auch ich nicht nein sagen. Die sind mir dann schon auch sehr wichtig.
    Vorlesen ist sicher was schönes. Bin mir aber nicht sicher, ob ich das auch in der Öffentlichkeit könnte...
    Ich wünsche dir ein paar ruhige Minuten für den 4. Advent.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  8. Na, dann lass dich mal in die Feiertage kreiseln. Dann kannst du ja hoffentlich etwas auspendeln ;)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Ich halte die Feierlichkeiten auch in Grenzen. In letzter Zeit war ich hin und wieder auf Weihnachtsmärkten oder im Dorf beim Punsch trinken oder habe mich einfach so mit Freunden getroffen. Weihnachtsfeier hatte ich genau eine - mit meinen Kollegen. Ansonsten mag ich es lieber, die winterliche Ruhe zu genießen. Ich habe zwar noch das eine oder andere auf dem Zettel, das ich doch noch vor Weihnachten erledigen möchte, aber ich habe ab jetzt auch frei, so dass ich das hoffentlich ohne Hektik tun kann und trotzdem noch Zeit zum lesen und Musik machen finde. Schaun wir mal.

    Habt einen schönen vierten Advent !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsche Dir dass Du etwas Ruhe findest. Denk an Dich und versuche Dich nicht auszupowern.
    Schön, dass Du uns trotzdem an Deiner Woche und Aktivitäten teilnehmen lässt.
    Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Andrea,
    das hört sich ja richtig nach Streß an...ich drücke die Daumen, dass du noch ein wenig Zeit für dich findest.
    Trotz allem wünsche ich dir viel Spaß bei deinen Aktivitäten.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Andrea,

    was für ein Stress ;)
    In diesem Jahr haben wir uns ganz bewusst für wenig und entzerrtes "Rahmenprogramm" entschieden,
    um einfach spontaner und flexibler sein zu können ;)
    Naja, und um unser "Projekt" voran zu treiben ;)
    Manche Treffen wurde einfach ganz entspannt auf den Januar geschoben.
    Der fühlt sich für mich eh immer etwas "fremdelnd" an nach der ganzen Feierei
    und der herrlich beleuchteten Weihnachtszeit...

    Sei ganz lieb gegrüßt!
    Julia

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Andrea,
    ich entziehe mich Weihnachten, bis jetzt klappt es und mir geht es gut damit.
    Vorlesen ja! Meinen vier Söhnen habe ich sehr viel vorgelesen, immer und immer wieder.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Andrea,
    ich habe kaum Weihnachtsfeiern, dafür haben wir im Dezember mehrere Geburtstage.
    Diese Woche war bei mir voll mit Arbeit. Heute möchte ich ein wenig runter schalten und mich der Weihnachtspost widmen und vielleicht noch ein bisschen lesen.
    Viele Freude beim Kochen und später Guten Appetit!
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  16. Das klingt nach einer herausfordernden, anstrengenden und sehr schönen Zeit für dich. Ich hoffe, du bekommst alle Termine und Vorhaben weiterhin gut auf die Reihe und kannst danach dann ein paar terminfreie Tage genießen! :)

    Bei uns läuft es immer recht entspannt und terminfrei in der Adventszeit, wobei es mich in der vergangenen Woche mit einer heftigen Erkältung flachgelegt hat, was dann doch in den kommenden Tagen für eine stramme To-do-Liste sorgt, damit ich alles vor dem in ein paar Wochen anstehenden Umzug auf die Reihe bekomme.

    Vorlesen fand ich immer schön - einige Jahre habe ich das als Teil meiner Arbeit für eine große Stadtbibliothek gemacht und es war immer wieder eine spannende Herausforderung, wenn ich auf eine neue Gruppe mit Kindern "losgelassen" wurde und dann schauen musste, mit welcher Art Geschichte ich sie packen konnte. :)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Andrea,
    eigentlich wäre heute auch die Geburtstagsfeier meines Mannes angesagt,haben wir aber auf Januar verschoben...Wird mir sonst auch zu bunt,denn an der Arbeit gibt es momentan auch mehr zu tun als sonst.
    Feierei kann auch anstrengend sein:)
    Dann ruhe dich trotzdem noch ein wenig aus bis zum Fest!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Andrea, ich versuche dieses Jahr die Vorweihnachtszeit ruhiger anzugehen. Ist ja auch irgendwie blöd sich den Druck zu machen, sich unbedingt noch treffen zu müssen bevor das Jahr rum ist. So wie du sagst, es ist ja dann auch nur ein Monat später, wenn man es in den Januar packt. Aber irgendwie fehlt so ohne jeden Schnee sowieso die Weihnachtsstimmung. Ich freue mich vor allem auf die Familie und dann darf für mich das neue Jahr auch wieder beginnen mit der Vorfreude aufs neue Gartenjahr :-). Glg, Birgit

    AntwortenLöschen
  19. Du kommst ja aus dem Feiern nicht heraus. Eigentlich hätten wir am Do eine Sitzung gehabt, haben aber daraus eine kleine Feier gemacht, es ist toll, dass ich in so einem Team arbeiten darf... ansonsten muss ich es ein wenig gelassen nehmen, meine Grippe hat mich ziemlich ausgebremst.
    Oh nein, ich lese gar nicht gerne vor, Anstatt lesen bin ich am Digitalisieren von Stickdateien.
    Wünsche dir eine schöne Adventswoche.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.