FreitagsRosen


Freitags, zeigen wir unsere Blumen. Der Blog Holunderblütchen, bietet uns dafür einen Platz. Bei mir sind es heute Rosen. Westerland, heißen die. Rosen, die ich von meiner Freundin geschenkt bekommen habe. Sie hat sie selber, vor ihrer Haustür gepflanzt. Und dort erfreuen sie, die halbe Nachbarschaft.


Bei mir haben sie einen Platz auf meinem Tisch gefunden. Zwischen meinen Aquarellstiften und einem Buch, das ich erst diese Woche bekommen habe. Eine Blüte, der Westerland, hat sich schon verabschiedet. Aber die Knospen gehen eine nach der anderen auf. 


Wenn du deine Nase mal ganz dicht an die Blumen hältst, riechst du sie dann? Sie duften ganz wunderbar. Süß und rosig. Meine Freundin sagt, man kann sie wie Stecklinge in einem Topf ziehen. Hast du das schon einmal ausprobiert? Ich werde es versuchen, denn solch einen Strauch, hätte ich auch gerne auf meiner Terrasse.


Wenn du nun meine Stadtgeschichten vermisst, dann kann ich dir nur sagen, dass ich sie bestimmt wieder am nächsten Freitag dabei haben werde. Denn im Moment habe ich noch kein offenes Ohr, für witzige Begebenheiten. Aber versprochen, ich werde sie wieder spitzen, die Ohren und für dich wieder auf den Markt gehen und lauschen...


Kommentare:

  1. die schöne dame westerland mag ich auch sehr, hab sie aber leider (noch) nicht selbst im garten. aber dein post ist eine gute anregung dafür! ich hab einmal aus einem steckling die wucherrose bobby james gezogen, das hat prima geklappt. als sie mir hier zu dolle wuchs, hab ich sie dem nachbarn mit mehr platz geschenkt. da hat sie inzwischen zwei schuppen erobert und sieht umwerfend aus! alles aus einem winzigen steckling!!
    auch hier nochmal: alles gute für euch, ich schicke liebe grüße!
    mano

    AntwortenLöschen
  2. .........ja, man merkt, dass dir was abhanden gekommen ist.Ist manchmal so, unser Leben. Aber der Anblick einer solchen Rosé mit changierenden Farben und diesem Duft kann ein Gemütsaufheller sein...
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    ein wunderschöner Tischschmuck in deinem tollen Glas!!
    Er verzaubert einen beim Ansehen!!!
    Eine wunderschöne Rose die dich sicher mit ihrem Duft auch verzaubert nicht nur mit ihrer Schönheit...
    Ich habe mich gefreut hier zu sein,
    liebe Grüße von mir,
    Monika*

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    wunderschön das kleine Westerlandgläschen.
    Ich habe das schon mal probiert - mit so einem Steckling.
    Hat aber leider nicht geklappt. Aber probiers mal.
    Vielleicht hast du mehr Glück.
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea ... man kann nicht immer auf Knopfdruck witzig-spritzig sein. Manchmal holt einen das Leben ein. Aber ich bin sicher, irgendwann wirst du uns wieder mit deiner Lebenslust und deinem Witz bezaubern ... so wie heute mit der Westerland. Bei mir weckst du da Erinnerungen an mein Elternhaus ... meine Mutter hatte viele Rosen und u.a. eben auch die so starkwüchsige -duftende Westerland. Heute freuen sich real Sohn und Schwiegertochter daran und virtuell hast du mich damit erfreut. Danke!
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, und danke auch für den Tipp mit dem Klebeband. Werde ich demnächst bei meinem Glashafen ausprobieren.
      LG, Christa

      Löschen
  6. Liebe Andrea,
    die Westerlandrose kannte ich vorher noch nicht,aber sie sieht schick aus in dem kleinen Gläschen!
    Die Farbe gefällt mir auch sehr!
    Halte die Ohren steif!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea ,
    wieder schöne Blümchen bei Dir .
    Werd ich auch mal versuchen aus Stecklingen zu ziehen .
    Ja Mensch , was ist denn mit dir los ? Aber so ist das im
    Leben . Es kommen auch wieder bessere Zeiten , Kopf hoch .
    Ich freu mich immer von dir zu lesen .
    Mach dir ein schönes WE .
    Ganz liebe Grüsse von JANI

    AntwortenLöschen
  8. Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot.
    ~Rainer Maria Rilke~

    Epilog: Das Zitat stammt aus einer Erzählung von Rainer Maria Rilke & hat mich sehr berührt.
    Ganz liebe Grüße sende ich dir :-)

    AntwortenLöschen
  9. ...Westerland klingt gut, liebe Andrea,
    irgendwie nach Meer ;-)...und schön sieht sie auch aus,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab schon so viel von der Westerland gehört und gelesen, - die muss wunderbar duften!
    Ich kann es mir fast vorstellen.
    Sollte ich irgendwann ein geeignetes Plätzchen finden, werde ich sie auch mit in meine Sammlung aufnehmen. Sie sieht toll aus! Ich wünsch Dir ein wunderschönes und westerländisch-duftendes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Andrea,

    eine tolle Rose hast du und kennst sogar noch ihren Namen.
    Ich kannte die Rose bisher nicht, werde mich aber heute noch schlau machen.
    Deine Rose erinnert mich an eine Begonie, welche ich im Vorjahr hatte. Die mochte ich sehr und deshalb gefällt mir dein heutiger Strauß besonders gut.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Lass dir Zeit Andrea, man kann nicht immer lustig sein. Manchmal passieren halt Dinge, über die man nachdenken muß.
    Dass das eine Westerland ist, davon habe ich keine Ahnung, aber ich kann ihren Duft fast riechen.

    Nein, probiert habe ich noch nie Stecklingen zu ziehen, vielleicht würde es mir gelingen. Ich bin da im Moment recht zuversichtlich, weil meine Balkonblumen so wunderschön gedeihen und meine Cliva blüht.

    Aber trotz allem mag ich nicht im Garten wirtschaften, der Schafnachbar reicht mir.

    Lieben Gruß Eva bis morgen und eines vorweg es wird wieder lang, sehr lang.
    :-))

    Aber man muß ja nicht alles lesen.

    Lieben GRuß Eva
    wünsche dir einen wunderschönen Abend ohne Sorgen.

    AntwortenLöschen
  13. Herrlich, dieser Duft! Schön ist sie, die Westerland - du solltest es auf jeden Fall mit den Stecklingen versuchen, auf jeden Fall.
    Weißt du, manchmal, da ist es genau richtig, wenn nichts wirklich Lustiges Platz im Alltag hat. Kummer braucht ein wenig Raum, damit er wieder gehen und vergehen kann.
    Ich drück dich ganz fest und schicke dir ganz liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Andrea,
    so stelle ich mir eine alte Rose vor. Wunderbar schaut sie aus, selbst die Blütenblätter auf dem Tisch sind noch ein Hingucker.
    Die pastellige Farbe ist klasse.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend, habe hier einiges nachzuholen...lieben Gruß,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.