Bunt ist die Welt und bringt Glücksbringer mit


Glücksbringer

Ich habe die ganze Woche über das Thema von Lotta gegrübelt...
Ich habe Glückbringer,
die ich stets bei mir trage.
Aber wenn ich sie euch zeige,
verlieren sie dann nicht ihre Wirkung?


Dann fiel mir das Schweinchen ein,
das ich schon zu Silvester bei Insta gezeigt habe.
Und der hübsche Fliegenpilz von Yvonne.


Aber warum sind eigentlich Fliegenpilze Glückssymbole?
Und Schweine?
Sie gelten wohl als Symbol für Stärke, 
Wohlstand, Fruchtbarkeit
 und im chinesischen als ein Zeichen für Zufriedenheit...

und die Pilze?
Germanische Krieger sollen kleine Mengen von den Fliegenpilzen 
zu sich genommen haben, um weiger Schmerzen ertragen zu müssen.
Angeblich soll die Wirkung des Giftes ähnlich wie Alkohol sein.
Auf in den Kampf, egal was kommt!

Für mich sind sie einfach nur hübsche Mitbringsel.
Eure


Kommentare:

  1. Über die rauschähnliche Wirkung von Fliegenpilzen habe ich schon gelesen...aber ausprobieren würde ich mich trotzdem nie trauen. Da mach ich doch lieber einfach Fotos davon. Wunderschön auch der gefilzte Pilz von Yvonne.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    hmmm, ich hätte meine Glücksbringer auch nicht der Öffentlichkeit präsentiert - bissl abergläubig ist man dann ja schon was die Wirkung angeht :-). Niedliche Bilder von Schweinchen und Pilz. Der Pilz ist wunderhübsch!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Früher konnte man froh sein ein Schwein im Stall zu haben, bedeutete sicher auch nicht hungern zu müssen, aber ich weiss es auch nicht genau. Dass Fliegenpilze zu den Glücksbringern gehört wusste ich bis heute nicht.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Also das mit den Fliegenpilzen würde ich jetzt nicht probieren wollen...;-). Ich habe mich überraschend noch nie gefragt, wieso Fliegenpilze Glücksbringer sein sollen...danke für die Info! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,
    du hast ja auch so ein kleines Schweinchen.Süß!
    Das ergibt Sinn mit der Bedeutung der Glückssymbole.
    Einen gemütlichen Sonntagabend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Moin Andrea,
    erstmal muss ich dir sagen das deine Fotos der Hammer sind! JA, mit dem Glück ist es so eine Sache. Ist nicht jeder seines Glückes Schmied? Meiner Ansicht nach gibt es zwar Symbole dafür aber keine wirkliche Fügung dafür. Bis neulich und einen schönen Wochenstart
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Andrea,

    also ich glaube die Glücksbringer haben die gleiche Wirksamkeit, egal ob man sie zeigt oder nicht! Schön, dass Du ein wenig Erklärung zu den Glücksbringern geschrieben hast.

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche,

    Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,
    ich weiß nicht, ob die Glücksbringer beim Zeigen ihre Kraft verlieren.
    Aber wenn Du daran glaubst, halte sie weiterhin geheim.
    Der kleine Fliegenpilz ist so niedlich.
    Und Schweinchen mag ich auch in jeder Art und Weise, auch die leckeren aus Marzipan...
    Dir einen guten Wochenstart, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. ".....da hast du aber Schwein gehabt!" - So sagt man doch, wenn man glaubt wieder mal Glück gehabt zu haben.
    Und das sei dir auch "zugetan" für die nächsten 12 Monate und darüber hinaus!!!
    Schöne Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Ganz besonders mag ich den Fliegenpilz. Aber ich glaube, ich möchte nicht probieren, ob das tatsächlich stimmt mit den weniger Schmerzen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Andrea,
    warum das ein Glückspilz ist keine Ahnung aber das mit dem Schwein weiß ich.

    Früher war es gut, wenn man ein Schwein im Hause hatte, hatte man doch genug zu essen. Deshalb wünschte man sich "Viel Schwein" ist heute ja nicht mehr so.
    Aber der Brauch ist geblieben.

    Das Marzipanschweinchen hätte ich jetzt gerne gefuttert. Ich habe Hunger, ich darf aber nicht.

    :-))

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  12. Ooohhnnneeee.. ich mag lieber keine Fliegenpilze probieren ;)) Die Fotos sind echt niedlich ;)) Herzliche Glücksgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Deine Glücksbringer sind aber auch klasse! Vor allem, wenn man die Hindergründe dazu weiß. Von nix kommt ja angeblich nix... Wäre vielleicht mal ein Experiment wert, sich mit Pilzen und Alkohol abzuschießen - wage ich zu bezweifeln, dass das was für mich ist. ;-)
    Kompliment für den tollen Post!
    Liebe Grüße
    Solveig

    AntwortenLöschen
  14. Nur nicht zuviel richtigen Fliegenpilz verspeisen, sonst ist er dann tatsächlich sehr giftig. Aber gegen Kopfweh soll er schon helfen und berauschen auch. Trotzdem, ich nehm lieber gefilzten. :-)

    AntwortenLöschen
  15. Soooo süß das kleine Schweinchen!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Dein Fliegenpilz ist so hübsch, der gefällt mir sehr. Und verschwinden kann er auch nicht so wie der meinige ;-)
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  17. Aha, okay !!
    Nicht nur zauberhafte Glücksbringer bewundert auch noch was neues gelernt *dankeschööööön*
    und gut dass ich noch hier war ,
    jetzt bist du mich wieder los und ich klopfe beim nächsten an *lach*
    bis ganz bald, Renate :O)

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.