Sonnen - Freitagsblumen No. 52

Sonnenblumen, 
sind für mich der Inbegriff für den Sommer. 
Sie leuchten mit der Sonne um die Wette. 


Ich glaube, es gibt da auch ein Märchen um die Sonnenblume und die Sonne... 
Ein Märchen aus Armenien. 
Es geht darum,  dass die Prinzessin nur den Sohn der Sonne heiraten möchte. 


Der König ist darüber erzürnt und jagt das Mädchen aus dem Haus. 
Die Prinzessin findet auch die Sonne, die sich darüber freut eine Frau für ihren Sohn gefunden zu haben. Die einzige Bedingung ist, dem Sonnensohn nicht ins Gesicht zu sehen. 
Wie sollte es anders sein, sie hält es nur ein Jahr aus, dann will die Prinzessin es wissen. 


Sie stellt auf anraten der Sonne ein Glas Wasser auf den Tisch und schaut sich ihren Mann im spiegelnden Wasser an. Allerdings sollte sie ihn nicht zu lange ansehen, damit er es nicht mitbekommt. 


Sie ist so verliebt in das liebe und schöne Gesicht, dass sie vergisst, nur einen kurzen Blick zu riskieren. Er wird wütend und jagt sie aus dem Haus. 


Weinend läuft sie über die Felder. 
Die Sonne hatte Erbarmen mit dem Mädchen und verwandelte sie in eine hochragende Blume, die ihren Kopf immer der Sonne entgegen streckt...


Eine schöne Geschichte, finde ich. 
Meine Sonnenblumen haben wieder Platz in meiner Lieblingsvase gefunden. Ein bisschen Grün, Schilfgras aus dem  Garten der Nachbarin. Auf meinem Tisch liegt noch der Kupferdraht, mit dem ich "zauberhafte Papierkunst" herstellen möchte. Das Buch habe ich gerade erst von Kirsten gewonnen.  


Und sonst... Schaue ich jetzt bei Holunderbluetchen vorbei. 
Da stehen bestimmt viele Sonnenblumen. 
Eines wollte ich noch loswerden :
Danke für all die wirklich lieben Kommentare zu meinem letzten Post. 

Vielleicht sehen wir uns ja morgen zum 
Samstagsplausch wieder, 
Eure


Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    die Sonnenblume, da muß ich gleich an Mörike denken.
    Früher blühten sie erst im August und sind für mich schon ein bisschen mit Herbst verbunden, dekoriert im Kürbis. Aber klar doch
    jetzt leuchten sie auf den Feldern, der Sonne gleich.

    Mit lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  2. Zuerst dachte ich: Was für eine traurige Geschichte. Aber dann :-))) Gab es ja doch noch ein HappyEnd :-))))

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Ach sehr schön! Vielleicht sollte ich Sonnenblumen hier auch in die Vase stellen...vielleicht scheint sie ja dann öfter...die Sonne...sie macht sich etwas rar...Dir ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine hübsche Geschichte, liebe Andrea! Und Deine Sonnenblumen sind einfach ein Traum ;)) ich mag Sonnenblumen sehr! Verbreiten sie mit ihren fröhlichen Gesichtern überall gute Laune!! Ganz liebe Freitagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Ein schönes WE mit viel Sonnenschein wünsche ich dir .

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  6. ...ein schöner Strauß, liebe Andrea,
    mit den langen Schilfgräsern gefällt mir das sehr,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,

    auf alle Fälle sehen wir uns morgen... :)
    Du hast schon Sonnenblumen!
    Wunderschön und so toll fotografiert!
    Hier sind noch keine zu erblicken...
    Da hinken wir wohl botanisch etwas hinterher... ;)
    Aber ich freue mich schon drauf!

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,
    eine wirklich schöne Geschichte, die auch wunderbar zu deinen hübschen Fotos passt!
    Sonnenblumen muss ich mir unbedingt auch wieder holen!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  9. Ich muss ja zugeben, ich hab mich in jener sonnenblumentrunkenen Zeit Anfang der Neunziger J. total an denen überfressen ( meine Wohnung war damals in einer Wohnzeitschrift und da ist alles dokumentiert ), so dass sie nur noch ins Haus kommen, wenn sie mir jemand schenkt. Ein Glück, dass du neutral sein kannst und es mir bei dir auch gefällt ;-)
    Bon week-end!

    AntwortenLöschen
  10. Das ist wirklich eine schöne Geschichte! Wo tust du die bloß immer auf?
    Deine Sonnenblumen machen richtig gute Laune!
    Und mit dem Schilf deiner Nachbarin hast du sie sehr schön aufgepimpt.
    Mein Bettchen ist ein feiner Geselle ;-) Disteln war ich noch nicht ernten, aber das Fahrrad ist frisch geputzt - damit Klapp das dann nochmal so gut!
    Ich wünsch dir einen schönen Abend - morgen komme ich erst später zum Plauschen, ich muss schon um halb zehn renoviert beim Frühstück sein ... Frauke

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein schönes Märchen.
    Allerdings, warum werden immer die liebenden Frauen zu Blumen? Bei der Wegwarte ist es ja auch so.
    Nun ja, die Männer werden halt zu Fröschen. Aber die werden ja wieder erlöst...
    Irgendwie ungerecht.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Andrea,
    wie ich sehe hatten wir beide dieselbe Idee für den Blumen Freutag. Sie sind aber auch so überaus herrlich anzuschauen. Du hast sie noch mit Gräsern aus dem Garten so schön zur Geltung gebracht. Das Märchen hat mir so gut gefallen, das lese ich demnächst meinen Enkelkindern vor.
    Danke ! Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Andrea,
    was für eine schöne Geschichte.
    Da gefallen mir Sonnenblumen gleich noch besser.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Andrea,
    was ist das denn für ein Mann, dem man nicht ins Gesicht schauen darf? Dann lieber eine schöne Sonnenblume auf dem Feld.
    Oder in Deiner Vase, denn da machen Sie noch ein besseres Bild. Sie sehen toll aus.
    Und sie sind Sommer pur.
    Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Die Sonnenblumen sehen so schön aus. Sie gehören zum Sommer einfach dazu :-).
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  16. Ich mag an deinem Strauß, dass die Sonnenblumen so kurz geschnitten sind und das Gras so hoch über sie aufragt. Schön!
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  17. Eine schöne Geschichte *DANKE*
    Für mich stehen die Sonnenblumen eher für des Sommers Ende und weiß überhaupt nicht warum.
    Aber genauso wenig verstehe ich wie du auch nicht den Sinn hinter einem Blog-Klon. Vielleicht ist dies interessant, wenn es sich wie bei Sonja um einen Blog mit überwiegend Fotografien handelt. Aber ärgerlich und unverschämt ist es dennoch ;-(
    So, nun noch zu dir *freu* :O) .....

    AntwortenLöschen
  18. Die Geschichte kannte ich nicht, danke dafür, liebe Andrea und für die Sonnenblumen, die zusammen mit den Gräsern ganz wunderbar aussehen !!! Ganz herzliche Grüsse und schöne Sommertage, helga

    AntwortenLöschen
  19. Sonnenblumenfelder imponieren mir, wirklich alle Sonnenblumen schauen in eine Richtung. Dein Strauß ist sehr hübsch und zaubern den Sommer auf Deinen Tisch!
    Ichwünsche Dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.