Mittwoch, 1. Februar 2017

Der Rüdi und seine Umgebung aus der Mäuseperspektive

Auf der Suche nach dem richtigen Blick, sind wir auf den Rüdesheimer Platz gestoßen. Davon habe ich dir schon einmal erzählt. Wir sind mit dem Hund los spaziert. Tut der dicken Wurst wirklich mal gut. Denn der Großvater, verwöhnt die junge Dame viel zu sehr.


Ich habe mich dann auf dem Rüdi mal etwas umgeschaut. Der Platz scheint sehr passend. Und aus Erzählungen weiß ich, dass hier im Sommer, an den Abenden, rauschende, aber leise Feste gefeiert werden... 


Und während ich mir so meine Gedanken mache, stellt sich der bl... Hund genau in den Weg. Wie soll ich da gute Cam under Foot Bilder machen, wenn der so gar kein Gespür dafür hat, was geht. Hey, kannst mal beiseite gehen? Ignoriert hat er mich. War ja klar. Ich bin ja auch deutlich kleiner als er.


Was die wohl wieder gesehen hat. Hoffentlich kein Eichhörnchen oder eine Platzmaus. Sie ist nämlich eine begnadete Mäusejägerin. Ehrlich. In Opas Garten gibt es keine Mäuse mehr, seitdem die vierbeinige Möchtegerndame dort haust. Ich werde mich mal vorsichtig wieder in die Tasche von Karminrot begeben, Ich gehöre zwar nicht zu ihrer beliebtesten Mäusegattung, aber man weiß ja nie. ✰
verlinkt mit 

Labels: ,

9 Kommentare:

Am/um 1. Februar 2017 um 10:15 , Blogger Die Zitronenfalterin meinte...

Von unten wächst die nette Hundedame dann gleich in die Höhe, sehr vorteilhafte Position! Mein Lockenhund weiß schon, dass ich unleidig werden kann, wenn plötzlich in den Jagdmodus geschaltet wird, wenn ich fotografiere. Alles eine Gewohnheitssache. Das Hundepfotenbild ist heute mein Liebling, sooo zart...im Vergleich mit Retrieverpfoten..
Liebe Grüße
Andrea

 
Am/um 1. Februar 2017 um 11:10 , Anonymous Pia meinte...

Da wird um Aufmerksamkeit gebuhlt:-)
Tolle Aufnahmen von deinen zwei Protagonisten.
L G Pia

 
Am/um 1. Februar 2017 um 16:07 , Blogger Kunzfrau meinte...

Also wirklich, da stellt sich diese Möchtegernedame einfach in den Weg. Ich glaube, ich muss dich mal unterstützen. Zusammen sind wir schon doppelt so groß :-)

Gruß Wooly

 
Am/um 1. Februar 2017 um 16:17 , Blogger Jutta meinte...

Liebe Andrea,

na, in Deiner Tasche ist die kleine Stadtmaus sicher und hat es auch schön warm. Da nützt es der Hundedame auch nicht, wenn sie sich in Positur bringt. Aber wenigsten gab es dadurch solche tolle CU-Bilder.

Liebe Grüße
Jutta

 
Am/um 1. Februar 2017 um 19:06 , Blogger kleine blaue Welt meinte...

Liebe Andrea,
nun hab ich die Hundedame auch mal gesehen,also doch gut,daß sie ins Bild gelaufen ist:)
Ein wenig Schnee konnte ich auch noch entdecken.
GGLG Kristin

 
Am/um 1. Februar 2017 um 20:09 , Blogger Siglinde vom Ideentopf meinte...

die zweite Aufnahme mit der Hundepfote gefällt mir ganz besonders gut.
LG Siglinde

 
Am/um 1. Februar 2017 um 21:08 , Blogger Ammerland Stern meinte...

Bitte keine Eifersüchteleien.☺
Wieder mal tolle Fotos liebe Andrea.
Liebe Grüße, Kerstin

 
Am/um 2. Februar 2017 um 10:21 , Blogger katieshome1.blogspot.com meinte...

:DDD ...die dicke Wurst...nachdem ich deine Hundefüße sah, habe ich meine schnell noch zu Siglinde geschickt...schönes Projekt wieder einmal!
Liebe Grüße an Mausi und Hundi!

 
Am/um 5. Februar 2017 um 04:14 , Blogger czoczo meinte...

Ich liebe es ... solch Tolle geschichte die im Laufe der zeit immer spannender wird .
Ich bin schon jetzt gespannt wie weiter sein wird ...
Nur eine Frage , wer erzählt die Geschichte? bis jetzt ist das "kleiner Ding " noch nicht erschinen ...oder?
LG czoczo von www.czoczo.de

 

Kommentar posten

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite