Der 12tel Bilck 2017

Neues Jahr, neuer Blick. Ich nehme dich mit auf eine Reise durchs Jahr, wenn du willst. Ich mache nun schon im dritten Jahr mit und finde es immer wieder erstaunlich, wie sich die Ausblicke verändern. Mit Karminchen war ich letzte Woche schon unterwegs, um den neuen Standort aufzusuchen. Sie hatte dir davon berichtet. Todesmutig ist sie den Brunnen hinaufgeklettert um mir die besten Aussichten zu weisen. Und nun schau, was wir gefunden haben.


Das ist der Rüdesheimer Platz an der Grenze von Wilmersdorf zu Steglitz. Die Berliner nennen den Platz auch liebevoll, der "Rüdi" Wir stehen hier auf einer Fläche, die der Straße etwas erhaben ist. Über verschiedene Treppen kann man hier herauf. Der Platz wird gerne als Bouleplatz genutzt. Und im Sommer ist hier richtig was los. Zumindest hoffe ich das sehr, denn um die Nutzung dieses Platzes, wird sich schon seit Jahren gestritten. Aber dazu im Laufe meines Jahresblickes mehr.


Das ist der Blick über den eigentlichen Platz. Im Frühjahr werden die Beete hübsch bepflanzt. Im Moment findet man nur die überwinternden Rosen. Der Platz liegt tiefer als der, von wo ich meine Bilder gemacht habe. Harscher Schnee bedeckt den gepflasterten Boden. Und der Spielplatz, im Hintergrund, ist vereinsamt. Jetzt im Winter haben die Monster wohl keine Lust herum zutollen.


Hier bin ich zu den Rosenbeeten hinunter gegangen. Siehst du den Brunnen in der Mitte? Das war der Felsen (jedenfalls auf der Rückseite) auf dem Karminchen herum geklettert ist. Im Sommer sprudelt dort lustig das Wasser, aber im Moment ist einfach nur alles eingefroren und das Wasser abgestellt. Ich weiß, das es hier im Sommer nur so quirlt, vor lauter Leben. Lassen wir uns von der Ansicht überraschen. 


Mehr 12tel Blicke gibt es bei Tabea-heinicker.blogspot.de  zu sehen 

Kommentare:

  1. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag, liebe Andrea!
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Interessant mal zu beobachten, was sich inmitten einer so großen, belebten Stadt tut. Okay, bei Kälte im Winter sehe ich starke Parallelen zu unserer Provinz. Allerdings tummelte sich da das Volk anstatt auf den Plätzen auf der Eisfläche auf dem See. Ich bin gespannt, was sich hier so tun wird in den nächsten Monaten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich sehr gespannt, ich mag es auch, Plätze im Laufe des Jahres zu beobachten, die Veränderung ist oftmals toll
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  4. Sehr beeindruckende Blicke hast Du da ausgesucht. Herrlich urban. Das wird ein schöner Kontrast für mich zu beobachten, wo wir uns aus dem urbanen Leben zurückziehen.
    LG
    Aqually

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass die niedliche Maus jetzt einen so liebevollen Namen hat, macht sie doch gerade noch sympathischer.
    Ja da ist sicher ganz viel potenzial vorhanden auf dem Platz.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Die Januar-Blicke haben mir total gefallen und ich dank dir dafür ganz, ganz lieb.
    Vielleicht seh ich im Februar auch mein Karminchen irgendwo wieder - schön wär's :)
    LG Gerda

    AntwortenLöschen
  7. ...kann ich mir gut vorstellen, liebe Andrea,
    dass dort viel los sein wird im Lauf des Jahres...bin gespannt, was du alles "einfangen" kannst,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Oh gleich drei Anblicke!!! Das verspricht schön zu werden!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  9. Oh, in diesem Jahr hast du noch einen Blick mehr in petto?
    Der Platz scheint mir vielversprechend...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann mir vorstellen wie belebt dieser Platz im Sommer ist, wo sich alt und jung trifft. Das wird spannend und ich werde es mitverfolgen.
    Liebe Grüße
    Papatya

    AntwortenLöschen
  11. Da hast du ja einen schönen Platz für 'Karminchen' ausgesucht...kann ich mir lebhaft im Sommerbetrieb vorstellen...hachzzz...Steglitz, da war mein Kind auch neulich, zu Besuch bei ihrem Freund, der in
    Berlin momentan seinen Bachelor abschließt, d.h. er bearbeitet die Abschlußarbeit hier bei uns und
    pendelt zur Korrektur in die Hauptstadt - alle paar Wochen. Die Welt ist doch klein...
    Liebe Grüße sendet dir
    Katja

    AntwortenLöschen
  12. Oh, da schöpfst du ja aus dem Vollen ... bin gespannt, wie es weitergeht!
    LG, Christa

    AntwortenLöschen
  13. Das sind vielversprechende An/Aussichten, die Entwicklung im Laufe des Jahres werde ich gerne verfolgen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Andrea,
    ich habe mich auch entschlossen in diesem Jahr bei Tabea mitzumachen. Ich bin sicher, die Veränderungen werden einem durch die monatlichen Bilder viel deutlicher. Man wird genauer hinschauen und Details wahrnehmen, die man sonst vielleicht übersieht...Ich finde diese Idee ganz wunderbar.
    Und Du hast gleich 3 Aussichten eines Platzes in Deinem Repertoire. Ich freue mich schon auf Deine Bilder. Das verspricht richtig spannend zu werden.
    Mit Boule kenne ich mich sehr gut aus. Mein Mann, mein Sohn, früher auch mein Vater,gelegentlich auch ich (wenn mein Arm mitmacht...)spielen seit Jahrzehnten Boule. Wir hatten im Sommer 2016 zum 50 jährigen Jubiläums unseres Boule-Vereins sogar die Deutsche Meisterschaft im Pétanque Triplette ausgerichtet. Es war ein tolles Erlebnis.
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.