Freitagsblumen und Geschichten aus dem Blumenladen...

Sicherlich habt ihr schon bemerkt, dass es in Berlin verdammt viele Blumenläden gibt.
Gestern war ich mal wieder auf der Suche nach dem Richtigen.
Ach,... wenn man im Wald ist, sieht man ja auch die Bäume  nicht immer gleich.
Ich war mit dem Rad unterwegs. 
Ja, obwohl es geschneit hat, immer wieder der Wind mächtig gepustet hat und es doch noch recht eisig ist. Die Sonne war aber so freundlich,
 sich ab und zu zu zeigen und dann wurde es richtig schön warm, 
in meiner Winterjacke.


So radelte ich nun vor mich hin und sinnierte darüber, welchen Laden ich auf's Korn nehmen soll.
Da fiel mir der auf dem großen Damm ein.
Ein schicker Laden, der immer sehr schöne Blumen vor der Tür stehen hat.
Unglaublich tolle Blumen. Wenn es soweit ist, stehen da ganze Büsche von Lavendel und dicken Rosen in den wunderschönsten Farben.
Nur, wenn diese riesigen Kübel vor der Tür stehen, brauche ich keine. 
Denn dann ist Sommer und in Mutti's Garten blüht es üppig.


Was soll ich nun sagen, ich stand wieder wie der Ochs vorm Scheunentor...
Welche Schönheit wird es diesmal?
Vor der Tür waren Primeln auf mehreren Bänken verteilt. 
So hübsche Holzbänke. Ob die Abends immer in den Laden geschoben werden?
Die Primeln zählen nicht, obwohl sie wirklich schön waren. Aber Topfpflanzen sind bei Helga nicht zugelassen. Ausnahme sind die Zwiebelgewächse, aber ohne Erde!
Natürlich blieb mein Auge an den roten Tulpen hängen.


Die Verkäuferin stand hinter der Tür und als ich hineinging, um ihr zu sagen, dass sie herauskommen soll, stand sie schon parat. "Möchten sie etwas von draußen?"
"Ja... von den dicken Roten hätte ich gerne 10 Stück"
Von der Tür aus, habe ich plötzlich einen anderen Blick.
Man sollte sich wirklich auch mal umdrehen, bevor man sich entscheidet.
Da standen nämlich Französische Tulpen.
Allerdings in Blassrosa.


Die Verkäuferin ging mit meinem Bund in den Laden und ich ihr hinterher.
Wortkarg, ich habe mich inzwischen daran gewöhnt, dass Blumenhändler im allgemeinen nicht viel zu reden scheinen. In dem Geschäft standen allerlei hübsche Dekodinge herum. 
Mein Blick huschte in alle Ecken und am liebsten hätte ich noch ein wenig gestöbert.
Aber irgendwie hatte ich das Gefühl, die Frau will mich los werden.


Auf dem Verkaufstresen stand eine riesige Vase. Und in der Vase standen exotische Blüten. Ein wenig wie Lilien verkehrt herum. Ich habe sie gefragt, was das für Blumen seien. 
Ich hab´s vergessen...
Irgendwas mit Groß...
"Die sind nicht von hier?" habe ich gefragt.
Ihre knappe Antwort war. "Nee"


Na, toll! Da fühlt man sich doch echt gut aufgehoben.
Was macht´s. Ich habe ja wunderschöne rote Tulpen.
Und ein kleines Nest, für den Vogel darin gebastelt.
Sie schmücken nun meinen Eßtisch und stehen in meiner großen Glasvase.
Und wenn es euch gefällt, dann könnt ihr bei Helga noch mehr Blumen bestaunen.

Wenn ihr an diesem Wochenende noch nichts vor habt, dann könntet ihr ja mal ein schönes Buch lesen. Ich könnte euch da eines empfehlen, das ihr in einem Rutsch durchlest.
"This is not a love song" findet ihr eine Rezension in meinem Lesezimmer



Andrea

Kommentare:

  1. Hallo liebe Andrea ,
    wunderschöne Tulpen hast du ausgesucht . Ich muss zugeben , ich dachte am Ende , die blassrosa zu Gesicht zu bekommen .
    Ach , sorry , ich bin so rosa fixiert , hihi .
    So richtig Glück mit einem Blumenladen hast du ja irgendwie nicht . Ich meine , du findest immer was Schönes , aber mit dem
    Interesse der Blumenfrau am Kunden haperts .
    Ich mach da meist erst gegenteilige Erfahrungen , das ich nie die Zeit und Ruhe im Laden bekomme , mich umzuschauen .
    Da kommt immer gleich Jemand angerannt . Aber wenn ich sage , ich schaue noch , geht es dann .
    Dann radel doch mal nach Pankow , da ist mein Lieblingsladen von früher . Komm ich nur nicht mehr so hin . Jetzt bin ich
    was die Kundenfreundlichkeit anbetrifft , auch wieder gut angekommen . Nur Schnittblumen sind rar , da ist mehr Topfpflanze.
    Aber es wird besorgt , was Kunde will :-) .
    Schönen Tag Dir . LG von JANI

    AntwortenLöschen
  2. wunderschöne Tulpen!Und einen tollen Bücher-Blog hast Du!
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    susa aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea,
    inzwischen warte ich schon auf Deine Erlebnisse im Blumenladen. Du hast diesmal sehr schöne Exemplare ergattert, die blaßrosa hätte ich aber auch gerne gesehen. ;o)
    Schade, gerade wer mit solch wunderbaren Dingen arbeitet, sollte doch mit Zufriedenheit und Freundlichkeit im Laden stehen.
    Ähnliche Erfahrungen mache ich hier in den Handarbeitsgeschäften, die Damen in meinem Stricktreff tauschen sich regelmäßig über ihre neuesten Erlebnisse aus. Ist das bei Euch auch so?
    Ich wünsche Dir ein erholsames Wochenende
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Andrea,
    Ich glaube in Großstädten wird Service selten groß geschrieben. ;-) Wir haben hier ums Eck ein Blume 2000, die sind da immer recht freundlich aber ich bin da auch eher der schnell entschlossene Typ, der keine Beratung braucht und will. Die Tulpen und die Idee mit dem Vögelchen finde ich jedenfalls sehr schön!
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  5. Wie kommst Du nur darauf das Blumenverkäufer nicht viel reden, Andrea?! Das muss wirklich an Berlin liegen. Meine Lieblingsblumenverkäuferin hat mich sogar gedrückt. Na, gut: sie war jetzt über ein Jahr in Babypause und hat sich einfach sehr darüber gefreut, dass ich als ehemalige Stammkundin wieder das erste Mal da war ;)) Deine roten Tulpen sind toll!! Eine ausgezeichnete Wahl! Liebe Grüße, Nicole (P.S. Wenn wir ein Einkommen hätten, ohne etwas dafür tun zu müssen, wäre uns doch ruckizucki langweilig, oder?! Also, ich möchte meinen Job nicht missen ;))

    AntwortenLöschen
  6. Also de ko koi Schwob gwesa sei, mei Blomahändler der schwätzt, du muß mol nach Bietiga en dr Blomalada ganga.

    Also bei uns hier meiner schwätzt und schwätzt und berät auch und freut sich auch, wenn ich Blumen kaufe.
    Das ist ein ganz besonderer Blumenhändler am Bahnhof in Bietigheim. Da habe ich auch schon mal eine Vase heruntergeworfen und seither haben wir ein besonders inniges Verhältnis.

    Nein, deine Tulpen sind wunderschön und das Vögelchen fühlt sich doch auch sehr wohl.

    Lieben Gruß
    Eva

    war heute morgen schon da, hatte aber keine Zeit, weil unterwegs und jetzt muß ich putzen.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,
    manche Blumenverkäufer gehören auf den Mond geschossen. Montag vor einer Woche wurde meine Nichte 27, ich wollte ihr meine Lieblingsfrühlingsblumen schenken: dicke pastellfarbene Ranunkeln, ich sagte zur Verkäuferin: "Bitte als Geschenk für eine 27jährige Frau binden". Was raus kam war ein Strauß wie ich ihn nicht mal auf eine Beerdigung mitnehmen würde. Mein Blick sprach Bände. Sie merkte das und auf ihr "Recht so?" Antwortete ich: "Nein, das soll ein Geschenk für eine 27jährige sein", "Ach so, modern gebunden also". "Ja, das sagte ich bereits, für eine junge Frau, 27 Jahre alt." Dann band sie den Strauß neu, am Schluss zahlte ich für 3 Blütenköpfe und Grünezeug jede Menge Geld und gefallen hat mir der Strauß trotzdem nicht. Diese Woche wurde eine Freundin 50, ich kaufte in einem anderen Blumenladen 2 Bund lila Tulpen und ein lila Gefäß dazu, gezahlt habe ich die Hälfte von dem Ranunkelstrauß und es sah klasse aus.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  8. ich könnte mich immer über deine blumenladengeschichten beömmeln!! was du da so alles erlebst ist einfach köstlich. komisch, warum hab ich auch oft das gefühl, dass sich floristinnen so vorkommen wie diese aufgebrezelten parfümerieverkäuferinnen??! deine tulpen sind aber prächtig und dem piepmatz gehts gut darin!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  9. Man hat manchmal in einem Blumenladen das Gefühl, man ist zu wenig kompetent genug, um da einzukaufen...zumindest können Blumenverkäufer einem das sehr gut vermitteln...;-). LG Lotta,

    AntwortenLöschen
  10. Die Blumen lassen meine Sehnsucht nach Frühling noch mehr steigen. Und der kleine Piepmaz fühlt sich auch gut aufgehoben. Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Manche haben den schönsten Job der Welt und sind so muffelig. Versteh ich nicht. Schön, deine Tulpen mit dem Vogel im Nestchen. Ich will Frühling! Sofort!
    Schönes Wochende, liebe Andrea
    Grit

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Andrea,
    rote Tulpen.... (m)ein Traum! Generell bin ich von jeher ein Tulpenfan. ;)))
    In diesem Jahr sind bei mir bisher nur die rosafarbenen hinein gekommen, aber wenn ich jetzt die schönen roten Tulpen seh... werde mich doch mal auf die Pirsch begeben. ;)))
    Herzliche Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Andrea,
    da hast Du aber eine wirklich wortkarge Blumenfrau erwischt, meine würde immer am liebsten gleich ein bisschen über dies und das quatschen :-), also nicht alle sind so... und die Tulpen sind perfekt, Du bist Deiner Lieblingsfarbe treu geblieben.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  14. Hihihi, Andrea... also ich hätte die rosa französichen genommen :)))) Manche Blumenhändler sind echt schlimm... mach dir nichts drauß, du hast jedenfalls einen wunderschönen Strauß ud nur das zählt! ♥
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  15. Bei uns bekommt man sogar im Supermarkt eine Blumenberatung, eine nette Kassiererin hatte mir den Tipp gegeben, die Tulpen frisch anzuschneiden bevor ich sie in die Vase stelle. Das fand ich wirklich nett.
    Deine Tulpen sind schön, feurig Rot, eine schöne Farbe.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Andrea,

    ich liebe es, über Deine Erlebnisse in den Berliner Blumenläden zu lesen. Ich kaufe ja gerne einfache Blumen beim Diskonter und da fällt ja sowieso jeder Kommentar der Kassiererin flach. Da musste nur aufpassen, dass sie Dir nicht schnell schnell den Bund über den Scanner zieht und in den Wagen fallen lässt.
    Aber wenn ich so nachdenke, in unserem einzigen Blumenmarkt im Nachbarort sind die Verkäuferinnen auch ein wenig wortkarg - bei mir. Wenn ich Blumen verschenke, lasse ich mir nämlich gerne einen runden kompakten Strauß binden - das scheint bei unseren Verkäuferinnen die ungeliebte Königsdisziplin zu sein. Und wenn er mir nicht gefällt, sage ich ihnen das jedes Mal.
    Meistens rufen sie die Chefin zum Strauß binden wenn ich komme :-(

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und viel Freude mit den schönen roten Tulpen,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Andrea,
    deine Geschichte um die wunderschönen roten Tulpen ist sehr schön zu lesen. Auch wenn ich nicht immer zum Kommentieren komme, zum Lesen schaue ich immer sehr gerne bei dir vorbei. Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende mit einem guten Buch.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Andrea,
    na da hat Jemand wohl den Beruf verfehlt oder.....
    Deine Tulpen sind wunderschön und das Vögelchen
    herzallerliebst......
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  19. Die Tulpen passen doch perfekt, liebe Andrea !!! Ich muss dir Recht geben, ich habe auch das Gefühl, dass Floristen eine ganz eigene Spezies sind ;-) Und ich freue mich jeden Freitag auf deinen Testbericht :-))
    Ganz herzliche Grüsse und ein sonniges Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  20. was für ein zauberhaftes rot !!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  21. Ach Andrea, nimms nicht persönlich! Mein Nachbar ist auch ein ganz Stiller...
    Danke für deine besorgte Nachfrage: bei mir ist alles O.K.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  22. Du hast ein begnadetes Händchen für stieselige Blumenverkäuferinnen, das steht mal fest! Aber wenn ich so überlege, dann sind hier die meisten auch nicht wirklich gesprächig. Nur der holländische Händler meines Vertrauens, der redet viel und gern ;-)

    Schön sind deine roten Tulpen mit dem Vogelnest!
    Ich mag deine neue Schrift, sie ist viel leichter zu lesen - auf dem iPad ist das immer ein bisschen fisselig gewesen und ich werd ja auch nicht jünger ;-)

    Ich sollte den Urlaub vielleicht wirklich als Abenteuerurlaub ansehen, dann hab ich echt mehr bekommen als ich bezahlt habe ...
    Auf jeden Fall mache ich erstmal einen Kurzurlaub mit dir. Und wenn wir Zeit haben, dann können wir ja auch größere Pläne schmieden ;-)
    Für die Fußmatte ist auf eurem Balkon oder im Garten deiner Eltern vielleicht sogar ein bisschen Platz!
    Das finde ich ja toll, dass du dir jetzt auch ein Studio zulegst! Im Zimmer vom Monstermädchen? Da kannste auch eine Wand freikratzen ;-) Nur immer schön nass machen, dann fluppt das auch!

    Bis morgen, schlaf gut!!
    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Andrea,

    du bestätigst immer wieder das Bild welches ich vom "gemeinen Berliner habe". Der Charme ist einfach legendär, da fühlt man sich stehts ♥lich willkommen. So einfühlsam und sensibel. Regelrechte Plaudertaschen.
    Und du bist ja auch echt irre. Bei dem sch...önen Wetter fährst du Fahrrad???? Mir war gestern der Weg zum Auto schon zu viel als es so dolle gehagelt hat.
    Wir lesen uns morgen.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  24. Die roten Tulpen sind wunderschön und die Frau Floristin versprühte halt den vielgerühmten Berliner Charme. Den muss man mögen können...
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Andrea, heute wieder Blumenkrimi mit Vogel - ich finde das Nest in den roten Tulpen sehr getroffen, ich mag ja gerne so kleine Begleiter für die Sträuße - schön frühlingsfrisch!!!
    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  26. Deine Tulpen sind wirklich sehr schön!
    Die Blumenladengeschichte ist ja echt lustig! ich gehe für gewöhnlich in 2 Blumenläden im Nachbarort und in beiden Läden sind die Damen eher gesprächig. Ich war auch schon mal im Blumenladen noch einen Ort weiter, halleluja, DAS war vielleicht eine Quasselstrippe. Und das von mir, wo ich doch auch so gerne schwatze ;o) Es scheint da also regionale Unterschiede zu geben.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Andrea, gerade schon weiße Tulpen gesehen und jetzt Deine in Rot! Die sind auch total super! Sehr kräftige Farben! Das mag ich! Danke fürs Zeigen und einen wunderbaren Montag wünsche ich Dir! Viele liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.