Samstagsplausch {12.15} - Kaffee #57


Ich sitze heute im Garten. Bei uns im Garten ist Apfelzeit. Die Bäume schmeißen schon die ganze Zeit unglaublich viele Äpfel runter. Meine Mutter ist schon ganz verzweifelt, was sie aus den süßen und sauren Teilen machen soll. Mein Liebstes, ist der Apfelstrudel. Ich mag ihn mit Sahne und Vanilleeis und als Tüpfelchen, auch noch mit Vanillesoße. Jeden Spätsommer, kommt der Strudel bei mir auf den Tisch. 
Diese Woche habe ich endlich mein Buch ausgelesen und wer die Rezension dazu lesen möchte klickt >Hier< "Von Männern, die keine Frauen haben", ein klasse Buch. Ich mag Haruki Murakami sehr gerne lesen. Mein Neues heißt : "30 Tage und ein ganzes Leben" Ich bin gespannt, denn es wurde sehr gelobt. Ich lese nur gerade nicht sehr ausgiebig. Ich stricke zur Zeit viel und jede freie Minute stecke ich in meine Wirbeldecke. Auch habe ich mal die Häkelnadel heraus geholt. Einen Einkaufsbeutel will ich mir machen. Das geht schon recht schnell. Ich möchte jetzt öfter auf den Wochenmärkten dieser Stadt einkaufen gehen. Da passt so ein Beutel schon ganz gut in die Handtasche. Sollte einer von euch einen gute Nähanleitung für eine Scherentasche haben, würde ich mich freuen, wenn ihr mir einen Hinweiß geben könntet, wo ich so etwas finde. Im Netz habe ich bislang nicht das richtige gefunden. 
Wisst ihr, das ich angefangen habe zu joggen? Klar, das habe ich euch schon einmal erzählt. Ich schaffe es inzwischen 6 km im Stück zu joggen, ohne zwischendurch gehen zu müssen! Da bin ich schon wirklich sehr stolz auf mich. Das macht den Kopf tatsächlich mal frei von allerlei Nachdenklichem. Denn Nachdenklich war ich diese Woche auch sehr. Ein Freund von uns liegt derzeit im Krankenhaus und wurde am Herzen operiert. Ich hoffe das es ihm bald wieder besser geht. Auch hat es einen Kollegen erwischt, und ein ehemaliger Freund liegt ebenfalls mit einer Herzsache im Krankenhaus. Sind wir wirklich schon so alt?  Da grübelt man schon mal. Immerhin gehöre ich auch zu denen, die dieses Jahr nullt.
Mein Monsterjunge kam gestern auch mal wieder aus seiner Kaserne zu Besuch. Zu Besuch, ist schon komisch, das so zu formulieren. Hier ist doch immer noch sein zu Hause! Wir werden heute im Garten, bei den Eltern grillen, damit der Junge mal Rede und Antwort stehen kann. Die Großeltern haben ja so viele Fragen. Und ich auch...


Schön, das ihr da seid,
was habt ihr die Woche so gemacht?...

Eure

Kommentare:

  1. liebe andrea, ich freue mich sehr über die neue apfelernte, die sind soo lecker! zur tasche kann ich dir leider auch keinen tipp geben. freud und leid liegen so nah zusammen...ich wünsche dir ein wunderbares wochenende und viel spaß beim grillen :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andra,
    Sechs Kilometer am Stück ist klasse. Du kannst wirklich stolz auf dich sein.
    Ich wollt ich könntes es auch, ich mache mein Walking und da schaffe ich 11 Kilometer in 1 1/2 Stunden, das ist auch was und ich bin zufrieden.
    Joggen würde ich sehr gerne, aber die Knie, ich brauche 2 Künstliche aber ich habe da Angst vor der OP und ob es besser wird?

    Meine Nachbarin hat gestern einen Kreislaufzusammenbruch erlitten und kam ins Krankenhaus. Sie ist 76 Jahre alt.
    Krankheit hat nichts mit dem Alter zu tun auch ganz junge können schon sehr krank sein. Ja, es macht schon nachdenklich, wenn Jemand geht aber der Tod gehört zu unserem Leben.

    Dann wünsche ich dir für den heutigen Tag alles Gute und viel Spaß mit dem Monsterjungen und deiner anderen Familie.

    Lieben Gruß Eva
    die gerade auch ihr Päckchen schleift.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Grüße aus meinem Sommerloch und alles Gute für dich, die Familien und die hoffentlich gut genesenden Bekannten im Krankenhaus! Und lass dir die vielen Apfelrezepte gut schmecken. Ich habe früher viele Äpfel zu Kompott gekocht und dann eingefroren..., ob für Kuchen oder Dessert - im Winter war dann immer gleich verwendbarer Vorrat da. Nun, allein zu Haus, hab ich keine Truhe mehr. Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Sechs Kilometer schaffst du schon! Toll! Weiter so, dann starten wir bald zusammen beim Marathon ...hihi...
    Und ja ich kann mir gut vorstellen, dass man nachdenklich wird, wenn in der unmittelbaren umgebeng geballt Krankheitsfälle auftreten. Aber auch ich denke, dass das nicht zwingend etwas mit dem Alter zu tun hat. Und das Alter existiert eh nur auf dem Papier. Also bitte auch keine Angst vor der Null. Die tut nicht weh und das LKeben danach ist einfach nur schön!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,
    bei uns fallen auch gerade die Äpfel grundlos und ungefragt vom Baum...Das mit dem Joggen ist eine tolle Sache - weiter so. Da beneide ich dich ja schon ein bisschen ...ich würde auch gerne wieder joggen, aber meine Kniearthrose nicht. Und wie? du 00erst dieses Jahr noch - du wirst 100? Nee war ein Spass, du meinst wahrscheinlich die 50...aber ich kann dich beruhigen - ist gar nicht schlimm in der 2. Hälfte...und wenn ich sehe, was für Zipperlein die Jungen schon mit sich herumtragen - geht es mir richtig gut.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns werden heute auch Äpfel geerntet und die Rezepte liegen schon bereit ;-).
    Schau mal hier http://www.tragmal.de/scherenaufbewahrung/ ob dies eine Anleitung nach deiner Vorstellung ist.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  7. Endlich wieder ein Samstagskaffee bei dir... :)))
    Hallo liebe Andrea,
    von den Äpfeln würde ich dir sofort welche abnehmen, aber du musst ja so unglaublich weit weg wohnen... *grins*
    Genieße den Strudel für mich mit!
    Joggen ist toll. Früher bin ich auch gerne mal gejoggt und es gibt kaum was besseres, um den Kopf frei zu bekommen.
    6 km sind doch schon nicht schlecht.
    Ich wünsche dir ein bezauberndes Wochenende und schicke herzliche Grüße hinterher, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir steht der Apfelkuchen sehr hoch im Kurs... bei zu vielen Äpfeln würden alle von mir Blecheweise Apfelkuchen bekommen*gg*....... 6Km am Stück joggen ist eine tolle Leistung...... ich hatte früher auch immer gedacht, Krankheiten am Herzen bekommen nur ältere Menschen, bis es mich selber erwischt hatte .... ich finde es immer herrlich wenn die Kinder nach Hause kommen*gg*...

    Ich wünsche dir ein schönes sonniges Wochenende
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea,

    gejoggt bin ich um Urlaub auch mal wieder...
    Nach Jahren!
    Mag aber am Ball bleiben, das pustet echt gut den Kopf frei.
    Ansonsten versuche ich mich auch nach 1 Woche noch immer wieder zu Hause "einzugrooven"...
    Der Urlaub war einfach zu schön!
    Zum Bloggen komme ich leider kaum...
    das fehl mir grad echt sehr!
    Immerhin habe ich gestern mal spontan meine Freitags-Blumen gepostet... ;)

    Herzliche Grüße und einen schönen Samstag!
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Der Sohnemann kommt heim ;)) was für eine Freude.. na, dann werden sich Oma & Opa (Mama und Papa bestimmt auch) aber freuen!! Deinen neuen Vorsatz Lebensmittel aus der Region zu nutzen finde ich großartig ;)) Gute Besserung an Deinen Bekannten.. schluck.. so jung noch!! Herzliche Wochenendgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Ich koche jeweils Apfelmus und friere es in passenden Portionen ein. Du kannst es auch heiss eingefüllt versuchen.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Andrea,

    wir haben nur einen Wochenmarkt in der Stadt, mit 5 oder 6 Ständen, der am Freitag für 3 Stunden da ist. Viel Auswahl gibt es somit nicht. Der Obst- und Gemüsestand ist aber gut, kein Vergleich zu den Frisch-Produkten, die N*tto anbietet, der in der Nähe ist. Plaudere heute auch wieder mit. Vielen Dank für die Einladung zum Samstagsplausch, liebe Grüße Franzizicki

    AntwortenLöschen
  13. ...wir haben heute auch einen Apfelbaum abgeerntet, liebe Andrea,
    die Äpfel gelagert und hoffen nun, dass sie eine Zeit halten und wir sie nach und nach essen können...so eine gehäkelte Tasche ist toll, bin gespannt, wie deine wird,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Andrea,
    Erst mal ein riesen Kompliment, 6 km ist eine super Leistung, weiter so !!!
    Ich freue mich schon sehr auf die Apfelernte, da bekomme ich immer reichlich von meiner Nachbarin geschenkt.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Andrea, ich konnte mich erst am Sonntagnachmittag dazusetzen, denn ich habe meinen Kaffee außerhalb Kölns bei meiner Mutter im Heim in Badisch Sibirien ( oder besser: Odenwald ) an diesem Wochenende getrunken.
    Und trotz wunderbarster Spätsommerstimmung werden die Gedanken schwer, wenn man all diese Menschen am Ende ihres Erdendaseins erlebt und mit welchen Beschwernissen des Alters sie sich herumschlagen müssen. Ich mach das ja jetzt schon alles länger mit und irgendwie stecke ich das auch alles nicht mehr weg und merke alle meine Malaisen nur zu gut...
    Mich wundert es jedenfalls nicht, wenn du dir solche Fragen stellst.
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  16. Ich Depp hab' meine Bilder für den Samstagsplausch gelöscht, weil ich dachte, der Link ist zu. Doof, doof, doof!
    Gestern war ich so unglaublich platt, dass ich mich erst spätnachmittags von meinem Sonnenplatz erhoben habe. Und das auch nur, weil ich Konzertkarten hatte. Und so sind nur die Himmelsbilder übriggeblieben ...
    Ich habe auch eine nachdenkliche Woche hinter mir und so ganz bin ich mit Nachdenken auch noch nicht durch. War die Zeit mit deinem Monsterjungen schön? Ja, bestimmt.
    Ich weiß ja nicht, was die anderen so treiben, während wir zwei frühstücken, aber übriglassen tun wir nix, oder?
    Jetzt sind's nur noch knapp zwei Wochen, jawoll!
    Hab' einen schönen Abend ... Frauke

    AntwortenLöschen
  17. Äpfel sind hier bei uns der "Renner" :-)
    Sechs Kilometer joggen...Du bist der Wahnsinn, Das würde ich nie schaffen. Stricken kann ich leider nicht, Habe es schon oft probiert aber nie hinbekommen und bleibe lieber bei den Stickereien.
    Schade, dass ich mich heute nicht verlinken konnte. Vielleicht nächste Woche.
    Liebe Grüße
    Michi

    AntwortenLöschen
  18. 6 km am Stück joggen !!!!!! *CHAPEAU* und neidisch bin ich auch dazu *seufz* Als meine Knie noch fit waren und mein Gewicht noch um einige Zahlen kleiner, so vor fast zwanzig Jahren *ups* ja da konnte ich joggen und war um jeden weitern Kilometer mehr als Stolz und dieses Flow-gefühl als würden die Beine ganz locker alleine laufen - herrrrrrlich !!!!! Walken ist auch okay, aber nicht mit joggen zu vergleichen :-(.
    Ins Lesezimmer schau ich auch noch rein und nun hab ich eine Frage: Welche Scherentasche meinst du ? Ich habe eine, und bestimmt auch noch die Anleitung dazu.
    Und Äpfel, puh Äpfel haben wir dieses Jahr auch mehr als genug. Dafür gibt es nächstes Jahr wieder nicht viele. So ist das in der Natur.
    :O) .....

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.