Rote Calla - Freitagsblüher No. 55

Eigentlich wollte ich Hortensien -
dann Dahlien -
auch Gladiolen waren in meinem Kopf! 
Aber das es dann Callas werden sollten,
war so gar nicht geplant.


Eigentlich finde ich sie gar nicht schön,
so glatt...


Aber irgendetwas hat mich dazu gebracht sie mit zu nehmen.
Es gab ein einzelnes Palmenblatt dazu.
Das hat mir aber nicht gefallen.
Auf dem Weg nach Hause, bin ich wieder an all den leuchtenden
Goldruten, die an den Straßenrändern blühen, vorbei gefahren.


So ein bis vier Blüten können doch auch bei mir auf dem Tisch stehen.
Diese Vase habe ich auch schon sehr lange. Ich glaube die gehört zu meiner Erstausstattung, die ich von meiner Mutter aufgedrängt bekommen habe.
Die Muscheln sind ein Sammelsurium aus Portugal. 



Auf meinem Couchtisch (sagt man so eigentlich noch?)
sehen sie doch ganz nett aus.


Hier habe ich auch wieder etwas neues ausprobiert.
Ich habe mir nämlich ein Stativ gekauft. Endlich kann ich Bilder im halbdunkel machen und mit langer Belichtung arbeiten, ohne das das Bild verwackelt.


Bei Holunderblütchen oder besser Helga, gibt es wieder mehr Freitagsblumen zu sehen.
Ich freue mich schon auf die schönen Kompositionen...
Eure



Kommentare:

  1. Guten Morgen Andrea,
    wie ich sehe, ist bei Euch nicht alles so vertrocknet wie bei uns. Selbst die Goldrute lässt den Kopf hängen. Gestern habe ich noch
    welche gesehen, die waren aber noch nicht so aufgeblüht.
    Das Gelb harmoniert sehr gut mit dem Rot, Rosa der Callas. Seit ich einem am Blumentag von einer Userin geschrieben bekommen habe, dass Callas "Friedhofsblumen" sind, mag ich sie nicht mehr nehmen. Dabei habe ich soviele Ideen, was man mit der Calla machen kann.

    Viele Spaß damit
    liebe Grüße an dich und natürlich an "mein" Berlin

    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Callas mag ich eigentlich auch so gar nicht...aber ich gebe zu, die Farbe ist schön...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Eine überraschende Wahl, liebe Andrea! Doch gemeinsam mit den Goldruten schauen die Callas einfach wunderbar edel aus. Hab's fein! Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Callas mit Goldrute - das ist mal eine ungewöhnliche Mischung.
    Gefällt mir.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Andrea,
    hübsch sehen Deine Blumen aus. Gute Farbauswahl. Ist es doch im Moment schwierig die richtigen Blumen zuwählen. Das sie bei der Hitze schnell die Köpfe hängen lassen. Mir ging es letzte Woche so.
    Schönes Wochenende lieben Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea,
    das ist ein sehr ungewöhnlicher Strauß - so bekommt die edle Calla eine romantische Note...Manchmal muss man einfach ausprobieren und sich etwas trauen - sieht sehr hübsch aus!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Also mit hätten die Callas glaube ich besser gefallen nur mit einem Palmblatt.
    Eine sehr Edle Blume und dazu eine wunderschöne Farbe, mit dem dunkelgrünen Blatt!!!! na die Geschmäcker sind zum Glück verschieden.
    Aber die Aufnahmen sind klasse.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,
    ich liebe Callas! Gerade weil sie so schön schlicht sind ;).Ich war heute auch beim Gärtner und hatte große Pläne.....allerdings bin ich leer aus dem Laden. Konnte mich irgendwie nicht entscheiden...haha...
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Lieb gedrückt Betty

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Andrea, ja, ja, wer die Wahl hat, hat die Qual. Es ist wie auf dem Parkplatz. Sind alle frei, kann ich mich bis zuletzt nicht entscheiden und stehe am Ende auf je einer Hälfte von zweien. Die edle Calla (ich kannte bisher nur die weiße) und Goldrute vom Straßenrand. Eine etwas gewagte Kombination. Aber warum nicht? Schön ist, was gefällt. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  10. Calla`s hatte ich noch nie in der Vase, aber in gelb im Kübel (also mit Erde).
    Wenn, dann dürfte auch nur eine einzige in die Vase. :O) .....

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.