Freitagsblumen No.41

Die Sauerkirsche

Zweige aus dem Garten!
Mama hat mich gefragt,
ob ich mal auf die Leiter klettern könnte.


Die Sauerkirsche hat die
oder auch Spitzdürre genannt.
Klar, kann ich die ollen trockenen Äste abschneiden.


Ich klettere auf die Leiter.
Oben angekommen,
sehe ich nicht einen kranken Ast mehr!
Komisch, als ob sie sich vor mir verstecken.


Von Unten werde ich blind dirigiert...
weiter links, nein hoch ...höher!
Einige Äste findet die Schere.


Ich kletter wieder runter, von der Leiter.
Gönne mir noch einmal einen Blick von unten auf die Krone...
Als ich wieder oben bin,
weiß ich in etwa, wo die Kranken stecken.


Setze die Schere an,
und schneide einen Ast in voller Blüte ab!
Und so kam ich zu meinen 
Freitagsblumen.
Die ich heute bei 


Die kranken Äste sind mir auch noch zum Opfer gefallen.
Entsorgt, in der Mülltonne.
Auf den Kompost dürfen die nicht!

Habt ein schönes Wochenende,
Eure


Kommentare:

  1. Bei Dir stehen die Kirschzweige in der Vase und bei mir die Apfelzweige.. und beides ist ein wahrer Augenschmaus, oder?!! Ich liebe diese zarten duftigen Blüten.. hach.. schön!! Drück Euch die Daumen, dass der Baum sich erholt, liebe Andrea! Mein Zierapfel scheint es nicht zu überleben.. snief!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Was für schöne Freitagsblumen! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich. Ach ließen sie sich doch ein kleines bißchen länger aufbewahren... So eine flüchtige Schönheit. LG mila

    AntwortenLöschen
  4. Schön deine Zweige,bei mir hängen schon die ersten Grünen Kirschen, da ist die Blüte schon lange vorbei.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie schade um die Kirsche.
    Mein Baum war nach ein paar Jahren leider völlig hinüber.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea,

    tolle Fotos von einem tollen Strauß!

    Ich kann dich beruhigen, es sind aufregende Entwicklungen, die mich vom Kommentieren abgehalten haben, aber nichts Schlimmes. Danke fürs Nachhaken :)

    LG
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Andrea,
    das sieht sooo schön aus!
    Und Deine Mama hat sich über Deine Hilfe bestimmt auch sehr gefreut.
    Liebe Wochenendgrüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Eine whre Pracht diese blühenden Zweige.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön!
    Da würde ich auch jederzeit auf jede Leiter steigen ;-))
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. ich wusste gar nicht, dass sauerkirschen sooo schön blühen!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  11. Na so ein Pech, oder? Sokommtman an Freitagsblümchen! Das mit der Monilia. Kennen meine Eltern auch zur Genüge!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Wunderwunderwunderschön und auch noch so schön fotografiert, Andrea!
    Hauptsache der Baum erholt sich wieder, damit du noch oft etwas Schönes für deine Vase hast!
    Herzliche Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  13. Dann schenkt sie wenigstens dem Auge noch eine große Freude!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Einen schönen Zweig hast du da ergattert. Ich musste meine Zierkirsche wegen eines Pilzes dieses Frühjahr leider entsorgen. Wir hatten sie nun schon 15 Jahre. War nun entgültig nichst mehr zu machen.
    Schönes Wochenende
    lg Gabriele

    AntwortenLöschen
  15. Wenn Mama fragt dann macht man das doch gerne! Deine kleine Geschichte zu den wundervollen Kirschblüten Zweigen hat mir sehr gefallen ! Ganz liebe Grüße zu Dir von Carmen

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Andrea,
    das war wohl der richtige Schnitt, so ein schöner Ast.
    Aber wenn die kranken nun auch weg sind, dann kann der Baum ja einen schönen Ast verschmerzen.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Wieder greift mein Spruch : "Es ist nichts so schlecht, dass es nicht noch zu etwas gut wäre" . Sicherlich hast du dich im ersten Moment geärgert, als du den schönen blühenden Ast abgeschnitten hast, aber nun erfreut er dich und auch uns in der Vase :-))
    Ganz herzliche Grüsse und einen sonnigen Sonntag, helga

    AntwortenLöschen
  18. Herrlicher Ast und herrlich erzählt :O)
    Liebe Andrea, jetzt hüpfe ich noch ins Lesezimmer *freu*
    Zum Lesen (außer Gartenbücher) komm ich ja grad gar nicht. Hat mich doch auch noch der Granny-Virus erwischt *tss Dann wünsche ich mir mal wieder so wie du lesen und handarbeiten gleichzeitig *schmaaaach*
    Wir lesen uns :O)

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.