Meine Buchempfehlung im September

Der Tag an dem ich fliegen lernte

Roman von Stefanie Kremser

" an einem Februar Tag des Jahres 1893..."

Das ist nicht der Anfang! Am Anfang stand die Geburt von Luisa,1994. Und ihre Mutter setzte sich im Krankenhaus, kurz nachdem sie das Kind auf die Welt gebracht hatte, aufs Fensterbrett, hält die kleine Luisa mit weit ausgestreckten Armen von sich, und läßt das Baby einfach fallen…

» Fergus war da gewesen - zur richtigen Zeit am richtigen Ort, wie man so sagt, und wir konnten gar nicht anders, als Ihn in unseren Herzen zu schließen: in Pauls, das plötzlich so leer und hohl pochte, und in meines, das - zwar erst schmetterlingsgroß - Platz hatte für eine ganze Welt. «

Ein Mann ging unten vorbei und griff das fliegende Kind aus der Luft. “Der Tag an dem ich fliegen lernte
Und dann verschwand Aza. Einfach so und ließ Paul und das Baby allein.


Luisa (Die Hauptfigur) erzählt ihre Geschichte, wie sie in der WG bei ihrem Vater Paul aufwächst. Behütet zwischen den verschiedenen Charaktere der Wohngemeinschaft, vermisst sie ihre Mutter nicht.
Sieben Jahre nach der Geburt Luisas machen sich Paul und das Kind auf die Suche nach der Mutter. Eine Reise von München über Hinterdingen in Bayern, nach Brasilien. Zwischendurch erzählt uns Luisa auch von ihren Vorfahren, eben aus dem Jahr 1893. Wie diese nach Brasilien kamen und dort ein Bayrisches Dorf gründeten, woher Aza, ihre Mutter stammte.

Stefanie Kremser schreibt ihren Roman in einer erfrischenden Weise.
Munter plätschern die Worte förmlich aus dem Buch heraus und veranlassten mich, schnell weiterzulesen. Wortgewand lässt uns Stefanie Kremser an der Welt von Lulu -Luisa- Lullababy... teilhaben.

»...Wie echt sich die Erinnerung ans Gewesene und ans Vorgestellte anfühlte und dabei derart zusammenschmolz, dass ich befürchtete, Erlebtes und Erzähltes nie wieder auseinander halten zu können... «

Diesen Gedanken hatte Luisa als 7 jährige, während sie die Geschichte ihrer Mutter und deren Vorfahren, erzählt bekam.

Für mich ein wirklich gelungenes Buch, was Spaß macht, zu lesen. Es liest sich sehr schnell und ist kurzweilig. In dem Buch findet man massenhaft schöne Sätze, über die man auch mal nachdenken kann. Auch Brasilien wird einem etwas näher gebracht.

Wer mehr über die Autorin wissen möchte: 

Erschienen bei Kiepenheuer&Witsch
Kiwi Verlag
ISBN: 978-3-462-04705-9
304 Seiten, gebunden
oder als Ebook

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    danke für die Buchvorstellung. Wieder so ein schönes Buch mehr. Du triffst immer eine schöne Auswahl!
    Einen schönen Tag wünscht dir Stine

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Buch-Vorstellung! Da lohnt sich ein Reinlesen sicherlich!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Muss ich mir gleich notieren das Buch. Hört sich sehr interessant an.
    Vielen Dank für deine aufbauenenden und lieben Worte auf meiner Seite.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    das klingt ja sehr gut .....
    Ich glaube das kommt auf meine BuchhabenwillListe :-)

    Danke fürs vorstellen!!!

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,
    Ein tolles Buch und ein gelungene Buchvorstellung...
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea,
    erst mal vielen Dank für Deinen lieben Kommentar zu meinem kleinen Bobby! :-)
    Deine Buchvorstellung ist toll, denn leider habe ich immer viel zu wenig Zeit in der Buchhandlung zu stöbern.
    Sei lieb gegrüßt!
    ANi

    AntwortenLöschen
  7. Danke Andrea für diesen tollen Büchertipp!! :))
    Herzlichste Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,
    hört sich sehr spannend und gut an und darf auf meien Liste, die immer lääänger wird. Manches bekomme ich als Hörbuch und somit kann ich dann gleichzeitig werkeln und "lesen" für mich was wundervolles ;-)
    Weißt du was ich vor lauter Kaffeetrinken und Zwetschgenkuchen essen vergessen hab *amkopfkratz*
    Du bist in meiner Nettigkeitenrunde (ohne Nettigkeitenweitergabedruck) von letzten Freitag. Darf ich dich mit einer Nettigkeit überraschen ? und jetzt bin ich mir doch gar nicht sicher ob ich deine Adresse hab ??
    Die müßtest du mir evtl dann bitte mailen an renate.kerber63[at]gmail.com
    gaaaanz <3liche Grüße von mir ;o)

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.