Der Klang der Lüge

Der Klang der Lüge

Von Liv Winterberg


1289 geboren, ausgesetzt im Wald und von einer Ketzerin großgezogen, ist Allisende 1308 in Frankreich auf der Flucht. Sie war Magd in einem jüdischen Haushalt. Da sie nicht wusste wohin mit sich, lief sie mit den Söhnen der jüdischen Familie aus Paris fort. Die drei schlugen sich mehr schlecht als recht durchs Land, als sie in einem Dorf Namens Sériol aufgenommen wurden. 
Allisende fühlt sich so wohl in dem Dorf, das sie nicht mit den Brüdern weiter nach Mallorca ziehen will. Sie trifft ihre Liebe und gehört innerhalb kürzester Zeit zur Dorfgemeinschaft. 
Als der Bischof von Pamiers den "guten Menschen" eine Vorladung schickt, ahnen die Kinder des Dorfes, das ihre Familien im Kerker enden. Sie bereiten sich auf eine Flucht vor... 

Eine gut geschriebene Einleitung, leicht verständliche Sätze und eine interessante Geschichte, machten es mir leicht sofort einen guten Zugang zu dem Roman zu finden.  Allisende scheint ein sehr sympathisches Mädchen zu sein und die Dorfgemeinschaft ist freundlich und hilfsbereit. Bis der Bischof von Pamiers, Unruhe und Zweifel unter den friedlichen Bauern sät. Auf der Suche nach "Ketzern" (Anhängern des hauptsächlich in Südfrankreich und Oberitalien verbreiteten Katharismus) ,schreckt der Bischof auch vor Folter nicht zurück...

Wir werden in kleinen Schritten in die Zeit der Verfolgung der Katharer durch die katholische Kirche geführt.
Etwas schwieriger ist, nachzuvollziehen wo diese Geschichte spielt. Die Dörfler wandern öfter zwischen Pamiers und Sėriol, ihrem Dorf  hin und her. Und das in relativ kurzen Zeiträumen. Irgendwie nicht nachvollziehbar. Eine Karte wäre hilfreich gewesen. 
Dafür gibt es am Anfang eine Zusammenfassung der Personen.  Ich empfand das Buch als leichte Lektüre, mit leichten Höhen und Tiefen. Nicht unbedingt mitreißend, aber weglegen mochte ich es auch nicht. 

Seite 214:  »Der Bischof schmunzelte. Es war erstaunlich, wie sehr man Teil einer fremden Welt werden konnte, wenn man es nur darauf anlegte.«

Liv Winterberg, 1971 in Berlin geboren, studierte Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Berlin. Ihr Debütroman 'Vom anderen Ende der Welt' wurde auf Anhieb ein Besteller.

dtv premium
Originalausgabe
400 Seiten
ISBN 978-3-423-26018-3
August 2014 

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Andrea!
    Schon wieder hast du einen guten Buchtipp! Im Sommer darf es ruhig etwas leichter sein, finde ich. In der Wärme nicker ich auch schon mal weg und in ein leichtes Buche finde ich da leichter wieder hinein ;-)

    P. S.: Ich hätte auch gern einen Hut gehabt, aber mir stand der Sinn nicht nach einem Sonnenbad bei fast 40 Grad ... Vielleicht hätte ich es so machen sollen, wie der Typ im Deckchair, dann hätte mir das Warten auch nix ausgemacht!

    P. P. S.: Ich bin riesig gespannt, was bei Roombeez so passiert und sag' schon mal danke für's Voten ! ;-) Wenn's geklappt hat, dann gibt's auch ein Grinsebild!!!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    hab einen schönen Donnerstag ♥♥♥♥

    Und danke für den Buchtipp....
    Ich mach leichte Lektüre am liebsten. ...
    ★★★

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  3. Danke, liebe Andrea, für den Buchtipp.
    Ich liebe Tipps ...
    Ganz herzliche Grüße! von Gisa.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Andrea,

    historische Romane lese ich auch sehr gerne. Deiner klingt sehr unterhaltsam.
    Mal sehen wieviel noch rauf geht auf meinen Kindel ;-)

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,
    das hört sich Vielversprechend an.
    Werde es mal auf meine Buchliste setzen und im August Ausschau danach halten.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea,
    Eine schöne Buchvorstellung :-)
    Sicher eine Interessante Geschichte.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Das hört sich spannend an. Vielen Dank für die Vorstellung!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,
    vielen Dank für den Tipp, ich brauche noch dringend ein Geschenk für meine Freundin! ;-)
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  9. Den kenne ich nicht und finde deine Vorstellung hört sich sehr spannend an !!
    Also darf dieses Buch auch auf meine lange Liste. Vielleicht gibt es das Buch auch als Hörbuch. dabei kann man dann so herrlich nähen oder stricken oder häkeln oder ...... ;o)

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.