Donnerstag, 1. September 2016

Der 12tel Blick im August 2016

Im Gleisdreieckpark an der Skaterbahn, war wieder einiges los, obwohl es richtig heiß war, an dem Tag, als ich meine Bilder gemacht habe. Die Skater und Radkünstler standen zwar viel im Schatten, fuhren aber oft genug ihre Runden. 



Den Standort fand ich wirklich super. Schade, das ich von dort nie zeigen kann, wieviel wirklich auf dem Platz los ist. Inzwischen bin ich schon auf der Suche nach einem neuen Standort und bin gestern Abend fündig geworden. Aber noch ist das Jahr noch nicht vorbei.


Das Gleisbett zeigt sich am Ende des Augustes in einem zauberhaften Gelb. Die Goldrute hat die Führung übernommen. Einfach erstaunlich wie die Pflanzen sich ständig abwechseln. Die Insekten scheinen sich über diesen reichhaltigen gedeckten Tisch zu freuen.



Labels: , ,

6 Kommentare:

Am/um 1. September 2016 um 11:14 , Blogger jahreszeitenbriefe meinte...

Die Blütenvielfalt magerer trockener Standorte ist unübertroffen... Ein wenig Acht geben müsste man, dass sich die Kanadische Goldrute nicht zu sehr ausbreiten darf, sonst übernimmt sie bald das Regiment. Schicksal vieler Trockenstandorte hier, leider. Im nächsten Jahr will ich auch wieder mitmachen beim 12tel Blick, unbedingt! Lieben Gruß Ghislana

 
Am/um 1. September 2016 um 16:12 , Blogger fim.works meinte...

Wenn es ohnehin schon ein heißer Tag war, dann war es auf den Skaterplätzen ja kaum noch auszuhalten ...
Ich bin ja mal gespannt, von wo du nächsten Monat fotografierst, ob ich den Platz erkenne!
Hab noch einen schönen Tag ... liebe Grüße, Frauke

 
Am/um 1. September 2016 um 16:19 , Anonymous Pia meinte...

Schmunzeln muss ich das viele Teilnehmer anfangen sich zu rchtfertigen für die Standortwahl, ich eingeschlossen.
Also ich möchte mir nicht vorstellen wenn ein Skater mit nackter Haut auf der Bahn stürzt.
Das Naturparadies gefällt mit sehr gut.
L G Pia

 
Am/um 1. September 2016 um 18:11 , Blogger Vabelhaft meinte...

Hallo Andrea!
Die Bilder aus der Natur finde ich persönlich ehrlich gesagt viel schöner. (Nicht sauer sein!)
Der Platz für die Skateboarder hat natürlich trotzdem was für sich und die Veränderungen zu beobachten, ist schon interessant. Aber eben nicht so sehr, wie die Veränderungen in der Natur. ;))
Herzliche Grüße, Frau Vabelhaft

 
Am/um 1. September 2016 um 23:35 , Blogger Astridka meinte...

Du hast schon einen neuen Blick? Und ich denke drüber nach aufzuhören...😉
LG
Astrid

 
Am/um 2. September 2016 um 22:10 , Blogger Modewerkstatt Heike Tschänsch meinte...

Liebe Andrea,
wie du vermutlich schon weißt, bin ich unglaublich gerne in der Natur.
Die Atmosphäre auf dem Skaterplatz kann ich, weil lange Zeit miterlebt ;-) nachfühlen. Den jungen Leuten ist es nie zu kalt oder zu heiß um ihrem Hobby nachzugehen.
Das ist etwas ganz Besonderes, toll, dass du das festgehalten hast.
Grüßle von Heike

 

Kommentar posten

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite