Noch einmal durch die Fußgängerzone in Madrid

Die Berliner sind schon wieder auf Shoppingtour. Sie bleiben an jedem Laden stehen und schauen in die Fenster. So wie ich sie verstanden habe, scheint man hier außerordentlich gut einkaufen zu können. Die Menschen wirken mir auch sehr entspannt. Berlin ist da um einiges hektischer. Hier sind trotzdem Unmengen von Zweibeinern unterwegs. 


Es ist auch laut, aber nicht unangenehm. Die Menschen strömen hier hin und da hin, meine Zweibeiner immer mitten drin. Es gibt aber auch wirklich eine Menge zu schnuppern. Da drüben ist ein Laden, der verkauft nur Turrón. Wie das aus dem Laden duftet. Nur meine Zweibeiner bleiben nicht stehen. Die gucken wieder nur nach anderen Dingen.


Nur manchmal, habe ich Zeit meine Nase in solche Läden zu stecken. Mich den Düften hinzugeben. Und besonders liebe ich es, wenn die Berliner eine Pause in einer Tapabar machen. Dort finde ich dann auch so manche Leckerei auf dem Boden, wie für mich angerichtet.  

Heute leider keine CU Bilder bei
-Siglinde-

Kommentare:

  1. Wie schafft es so ein kleines Mäuschen so einen grossen Abstand in der Fussgängerzone freizuhalten!
    Aber Achtung die nackte Schönheit kommt direkt auf dich zu.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, die nckte Schönheit sprang auch mir sofort ins Auge!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. klasse bilder. fussgängerzonen finde ich immer wieder spannend so von unten. das ist ein gewusel ohne ende :)
    LG Gusta

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.