Brandenburg mit dem Fahrrad

Von Berlin Zehlendorf nach Hangelsberg

Ha, ich hatte einen Tag frei...
Nüscht wie aufs Rad und raus aus der Stadt. Zum Glück hatte ich ein Ziel, eine Freundin wohnt in Hangelsberg. Laut Navi, wenn man quer durch die Stadt fährt, sind das etwa 54 km. Dickkopf der ich bin, habe ich mir natürlich meinen eigenen Weg ausgedacht.
Taschen gepackt, Wasserflasche nicht vergessen (sind es doch wieder 32° zu erwarten)
Nicht lange und ich war aus der Stadt raus. Dummerweise habe ich mich doch etwas mit der Richtung vertan. Aber mit der Radkarte habe ich mich wieder auf Spur gebracht.
So, nun ein paar Eindrücke:
Am Anfang meiner Tour
Oben li: Blick auf meine Stadt
Unten li: Der Weg Richtung Diedersdorf...FALSCHE RICHTUNG!
Großes Bild: Berlin Mitte, Fernsehturm
Oben re: Unser Großflughafen Berlin-Brandenburg Fertigstellung eigentlich unbekannt ;-P


Oben re: Wernsdorfer Schleuse
Unten re: Zeuthener See
Li: Da könnte man bestimmt hübsch wohnen
Unten re: Die Spree
Das war die Belohnung für all die Mühe
Ich hatte so ein Glück,
 zwischendurch ging mir mein Wasser aus. 
Und wie sollte es anders sein,
 in Brandenburg gibt es nicht überall Essbares bzw. Läden zum einkaufen.
Ich sah ein nettest Pärchen gerade ihr Auto ausladen
 und habe freundlich nach Wasser gefragt. 
Es war den Beiden eine Selbstverständlichkeit 
meine Wasserflasche wieder aufzufüllen.
Danke an die Beiden!
Zum Schluss, bei meiner Freundin angekommen, zeigte mein Tacho 76 km an.
Ich war echt Stolz auf mich.
Und froh, mir eine Fahrradhose geleistet zu haben. 

Als Belohnung wurde ich von meiner Freundin 
köstlichst bewirtet.
 Es gab gegrillte Forelle
 und im Ofen gebackene Kartoffeln mit Roten Zwiebeln.
Dazu einen leckeren Salat.
Und als wäre es nicht genug, das sie so lieb zu mir war,
als Nachtisch eine riesen Schüssel 
Erdbeeren mit Sahne.
(davon gibt es keine Bilder,
zum fotografieren blieb mir keine Zeit!)

Am Ende des Tages bin ich dann lieber mit der Bahn nach Hause,
nochmal 50 km drauf, hätte ich mit meinem vollen Bauch nicht geschafft.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche,
Eure Andrea


Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    was für eine schöne Radtour! Ohhh... da wäre ich auch gerne dabei gewesen! Danke fürs Zeigen der schönen Bilder....die Landschaft bei euch ist ja umwerfend schön!...und ihr habt richtig Sommer :-)
    as lieabs Grüassli Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,
    da hast Du ja ganz schön was geleistet.
    Aber in so einer schönen Umgebung radelt es sich eigentlich automatisch. ;-))
    Noch einen schönen Sommertag, Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. So schöne Fotos von deiner Radtour liebe Andrea ♥♥

    Hut ab vor deiner Ausdauer und dem Sitzfleisch. ....

    Deine Tina
    ★★★

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    Da hätte ich mit einer Übernachtung gerechnet...
    Da bist Du ordentlich in die Pedale getreten!
    Wunderschöne Bilder von der Radtour :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Mein lieber Scholli, 76 km ...
    Eine sehr schöne Tour hast du gemacht und was man da alles sieht, das sieht man mit dem Auto nicht, da ist man viel zu schnell vorbei. Schön, dass du unterwegs so nette Menschhen getroffen hast, die dir mit Wasser ausgeholfen haben, trifft man auch nicht alle Tage.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea *CHAEAU*
    was für eine wunderschöne Radtour. Ich war noch nicht in Berlin, aber meine Tochter war erst kürzlich dort und kam wie viele,viele andere nicht mehr aus dem schwärmen raus über diese fantastische Stadt mit wunderbaren Ecken
    ;o)

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.