Die stachelige Bunte Welt

Lotta gibt uns für die Sonntage Themen,
nach denen wir fotografieren können.
Mir macht es inzwischen wirklich großen Spaß.
Es schärft das Auge und lässt uns auch mal was probieren...
Heute ist Bunte Welt einfach mal 
"Stachelig"

Den Stacheldraht habe ich im Tränenpalast fotografiert

Diese Frucht habe ich am Winterfeldmarkt gesehen. 
Hat jemand eine Ahnung was das ist?

Und dieser Geselle lief uns im letzten Herbst über den Weg.
Unser Hund ist ganz narrisch nach dem Kleinen gewesen.

Aber wenn ihr genau hin schaut, dann seht ihr auch,
dass er nicht ganz alleine war.
So viele Zecken habe ich noch nie auf einem Tier gesehen...

Habt ihr auch stachelige Bilder?
Bei Lotta könnt ihr noch mehr sehen...


Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag,
eure


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. (Und neuer Versuch) :)

    Hallo liebe Andrea,
    Das sind sehr schöne Fotos zum Thema stachlig.
    Leider weiss ich den Namen der Pflanze auch nicht.

    Stacheldraht, besser gehts nicht für stachelig...
    Und dein Kleiner schaut bissel vorsichtig aus :)

    Herzliche Grüsse und noch einen feinen Rest Sonntag.
    Elke
    ------------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    beim ersten Foto habe ich mir schon fast gedacht, das es im Tränenpalast entstanden ist.
    Die Frucht kenne ich leider auch nicht. Das ist aber auch eine ganz schön stachelige Angelegenheit!
    Der kleine Geselle hat wirklich ganz schön viele Untermieter. Echt putzig schaut er aus. Das er sich so schön hat fotografieren lassen, ist toll!
    Zu deinem Kommentar - das Schloss war an diesem Tag für die Öffentlichkeit nicht zugänglich und so konnte ich leider keine Bilder zeigen, aber vielleicht ein anderes mal!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag! Wie war es denn beim Marathon?
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ich wusste garnicht das es diesen Tränenpalast gibt.
    Danke das du drauf aufmerksam gemacht hast.

    LG Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ach du Schreck, das sehe ich erst jetzt auf dem Kleinen.
    Der Ärmste so viele Parasiten :(

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Andrea,
    dass es der Gemeine Stechapfel ist, hast du ja bei mir heute gesehen, ich finde die Pflanze total toll. Obwohl ein Neophyt und giftig, aber das ist mir egal, ich esse ihn ja nicht und im Balkonkasten habe ich ihn, letztes Jahr, als ich ihn im Garten meiner Seniorin fand, das waren nur noch diese wunderschönen Kapseln mit den Samen dran, die Samen eingepflanzt. Nun habe ich noch einen Topf da wachsen auch nocht vier Stück.
    Man muß halt aufpassen, dass das nicht in Kinderhände und an Tiere kommt, aber beides habe ich ja nicht.

    Ich habe Helga Holunderblütchen damals ein Foto von den Kapseln geschickt und sie hat mir gesagt, was es ist. Helga kannst du alles fragen,
    sie weiß immer Bescheid.

    Nun aber zu deinen Bildern. Der Idel ist total süß und ich muß gestehen, ich habe noch keine gesehen, höchstens einen weglaufen, mit seinen
    langen Beinchen, aber sonst leider nicht.
    An Stacheldraht habe ich keine guten Erinnerungen, ich bin als Kind mal reingefallen. War nicht so toll, seither gehe ich ihm aus dem Weg.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  7. Das Foto mit dem Stacheldraht gefällt mir besonders gut.
    Mir geht es ähnlich wie dir - immer die Augen offen halten nach einem schönen Motiv ;-)
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  8. Stacheldraht...eine schöne Fotoidee! Hach...und der Igel erst...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Fotos, das mit dem Stacheldraht gefällt mir auch besonders gut!
    Herzliche Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  10. Dank dir, bzw. dank einer Kommentatorin weiß ich jetzt, was das für eine Frucht ist, die mein Sohn heute angeschleppt hat. Erstmal eine ernsthafte Standpauke halten, dass das Ding kein Spielzeug ist... LG mila

    AntwortenLöschen
  11. Ah - den Stacheldraht habe ich auch, aber an den habe ich heute gar nicht gedacht ...
    Eine ganz schön stachelige Sammlung hast du da!
    Ich wünsche dir einen schönen Abend und lass' liebe Grüße hier ... Frauke

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Andrea,
    bei Dir ist es heute stachelig, der arme Igel ist geplagt. Wenn es nicht Flöhe sind dann halt Zecken.
    Der Arme.
    Einen schönen Wochenanfang wünsche ich Dir.
    Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Andrea,
    das sind ja mal ganz stachelige Bilder!!!! Genial! Der Igel ist ja sowas von goldig! Nur die blöden Zecken sind eklig! Doch wie er so in die Welt schaut, scheinen ihn die Parasiten nicht zu stören!
    Wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend und jaaaaaaaaaaaa ich habe dich als Patenkind adoptiert..... :-)))) genau wie Frauke und Heike auch :-) Also bitte ein Mail an mich mit Geburtsdatum! ...denn das braucht die Patin!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. ...ach Stacheldraht, liebe Andrea,
    so naheliegend, aber ich habe nicht daran gedacht,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Mööömsch,
    da haste aber viel Stacheliges gefunden ;0).
    .... der arme Igel....
    Hab noch einen schönen Abend und morgen einen guten Wochenstart
    Ulli

    AntwortenLöschen
  16. Stacheldraht = Gift für den Frieden
    Stechapfel = Gift für das Leben un dennoch sind beides klasse Fotomotive - natürlich der "halb ausgesaugte" arme Igel auch !!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  17. Es ist unglaublich, was ein Igel so für Ungeziefer mit sich rumschleppt:
    Zecken, Läuse und vorallem Flöhe!!
    Wir hatten mal einen in Pflege.. die Flöhe hätten ihm fast die Lebenskraft geraubt :(
    Deine Bilder sind wunderbar, Andrea!
    Liebe Montagsgrüße, Nicole

    (die schon mit ihrem Großen um 4:00 im Garten stand -
    der Blutmond musste bestaunt werden!)

    AntwortenLöschen
  18. Ich muss mal schauen, ob ich auch noch etwas Stacheliges finde.
    Im Moment habe ich nur an Kakteen gedacht, aber da gibt es ja noch viel mehr.
    Der arme Igel, ob die Zecken ihn nicht stören.
    Dir einen sonnigen Tag und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Eigentlich möchte man dem Stacheldraht lieber nicht begegnen, aber dein Foto ist gelungen.
    Jetzt sollte man für die Igel Winter Unterschlupf möglichkeiten bereitstellen. Wenn sie aber von Parasiten befallen sind ist es schwierig, dass sie den Winter überleben werden.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Andrea,
    du hast Recht...Zecken hatte unser Igel nicht. So viele zur gleichen Zeit hab ich aber auch noch nie auf einem Tier gesehen...der Arme! Ich bin erst auf unseren aufmerksam geworden, als Nachbars Katze ihm auflauerte, aber da hatte sie keine Chance...-)))
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Andrea,
    schöne stachlige Fots hast du gemacht und der Igel ist dir ja gut vor die Linse geraten:)
    Ist der niedlich,aber bitte ohne Zecken:):):)
    Hab noch einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüßt von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  22. Ich mag das Foto mit dem Stacheldraht auch sehr. Den Stechapfel sieht man wirklich selten, meist auf Brachgrundstücken.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  23. Oh nein ist der süß! Du hast also das Bild zu meinem Igelpost ;-)
    Da kann man mal sehen was die wirklich für lange Beinchen haben.
    Der kleine geplagte Kerl. Goldig!!!!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Andrea,
    das Stacheldrahtbild ist hammer und die anderen stacheligen Beispiele hast du auch wunderschön eingefangen. Die weichen Blutsauger auf dem Igelchen müssten echt nicht sein. Aber Igel sind meist recht voll mit Parasiten, die Armen :-/
    Jetzt wünsche ich dir hier noch eine wunderschöne Woche, falls ich es mal wieder nicht so zügig zu dir schaffe *lach*
    und wie immer hüüüüühüpf,
    gaaaaanz <3liche Grüße Renate :O) .....

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.