12tel Blick März


Der März ist längst vorbei und ich habe dir noch nicht meinen 12tel Blick gezeigt. Debei war ich so froh, dass ich einen sonnigen Tag erwischt habe. Am Nachmittag bin ich zum Rüdesheimer Platz gefahren. Die Sonne stand schon ziemlich niedrig, aber die Anwohner habe den Platz nun in beschlag genommen.


Die Gärtner haben die Beete mit Stiefmütterchen und Konsorten bestückt. Und die Kinder standen schon bis zu den Knöcheln im Springbrunnen. Es hatte ja auch mindestens 22°. Einige Leute hatten sich ihre Klappstühle in die Sonne gerückt und tranken im lauen Nachmittagssonnenschein ein Gläschen Wein.


Manch einer hatte noch nicht gemerkt, dass es warm ist und lief noch mit dicker Jacke herum. Aber mit dem Gesicht in die Sonne gereckt. Auf dem Platz war es so lebendig, das ich mich auch gleich für eine halbe Stunde auf eine Bank gesetzt habe. Schade, das ich mein Strickzeug vergessen hatte. Wie das passieren konnte, bleibt mir ein Rätsel.


Mehr 12tel Blicke kannst du bei 
entdecken

Kommentare:

  1. Oh, die Stadtgärtner haben zugeschlagen! Und das bleibt so? In ner Großstadt?
    Du merkst, ich habe da schon Einiges erlebt.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, doch! Und es wird noch schöner, Astrid.

      Löschen
  2. Da wurde ja schon frühlingshaft Hand angelegt. Ich hoffe, die Leute genießen es, zumindest sieht es so aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, oder?! Endlich wird's grün und warm.
    Man merkt wie gut das allen tut, weider hinauszuschwärmen.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    schön,wie der Platz langsam zu neuem Leben erwacht und
    die Gärtner haben ganze Arbeit geleistet!
    Dir ist bestimmt auch ohne Strickzeug nicht langweilig geworden 😊
    Ganz liebe Dienstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein Unterschied wie Tag und Nacht, so schön bepflanzt!
    Sowas passiert dir bestimmt so schnell nicht wieder ;-) Aber einfach mal nur so in der Sonne sitzen war doch auch schön, oder?

    Dein Vater ist echt ganz schön rabiat! Alles absäbeln ... ich bin ja auch für kräftig einkürzen, aber gleich ganz zu Kleinholz machen? Ne!

    Liebe Grüße und hab einen schönen Abend ... Frauke

    AntwortenLöschen
  6. Oha, da tut sich ja richtig was ! Sehr schön, ich bin gespannt, wie sich die Blicke übers Jahr weiter entwickeln.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Andrea,
    wie schön das die Anwohner den Platz in Beschlag genommen haben und Leben eingezogen ist.
    Die Gärtner haben auch ganze Arbeit geleistet.
    Bin schon ganz gespannt wie sich die Bilder weiter entwickeln.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Schön solche Stadtplätze :-)
    Da ist immer viel los und man kann Leute gucken!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  9. Schön solche Farbtupfer auf öffentlichen Plätzen, was da wohl alles im Blumenbeet landen wird!
    Ganz schön belebt schon dein Blick.
    L G Pia

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.