Dienstag, 30. Januar 2018

Afmæli oder Island in Berlin

Lettlopi Nr.1401,


...so heißt das Model, das ich als letztes, fertig gestrickt habe. Eine Kollegin, vielleicht auch Freundin, war letztes Jahr in Island. Ob sie mir Wolle mitbringen würde, habe ich sie gefragt. Sie war zwar noch nie in einem Wollladen, aber warum mal nicht. Die Verkäuferin war sehr freundlich, sie hatte nicht alle Farben vorrätig. Machte aber nichts, sie stellte ähnliche zusammen, die an die Originale fast heran kamen. 


Als ich die Wolle dann in den Händen hielt, war ich erst einmal etwas erschrocken. Uhh, die kratzt aber doch ganz schön.  Ich wusste, das die echte Wolle nicht weich ist, so hatte ich es mir aber nicht vorgestellt. Vielleicht ließ ich sie deshalb so lange liegen. Während des strickens, stellte ich aber fest, das sie immer weicher wurde.


Mit 4,5 Nadeln, war das Teil schnell fertig. Nicht mal 14 Tage habe ich gebraucht. Der Pullover wird von unten nach oben gestrickt. Erst unter den Armen, werden alle Einzelteile auf eine Nadel genommen und zusammengestrickt. In dem Muster ergeben sich dann die Abnahmen. Erstaunlich war die Wärme, die sich unter dem Strickstück ausbreitete. Ich glaube, solche Pullover kann man wirklich nur im Winter stricken. Da wird einem richtig warm. Die komplette, mitgebrachte Wolle habe ich nicht aufgebraucht. Ich habe noch genug übrig, um noch einen Pulli zu stricken. Das Monstermädchen hat sich schon angemeldet.


Magda, hat mich zum See begleitet und ein paar Fotos von mir gemacht, während ich ein Telefonat führen musste. Ich war später ganz erstaunt, als sie zu mir sagte, die Bilder seien schon fertig. Ich fand das Wetter nicht gerade schön. Es war neblig und es nieselte auch ein bisschen. Die Wege waren so schlammig, das es keinen Spaß machte, spazieren zu gehen. Aber am See war es traumhaft.


Wir sind allerdings nicht lange geblieben. Das Wetter war einfach zu ungemütlich. Ich trage den Afmæli aber wirklich gerne. Mit einem weitern Pullover darunter, ist es kuschelig warm und selbst leichter Wind, lässt mich nicht auskühlen. 


Da der Pullover im Rund gestrickt wird und es keine verkürzten Reihen oder ähnliches gibt, weiß man am Ende gar nicht, wo Vorne oder Hinten ist. Ist auch egal, da sich das Muster um den Hals legt und von allen Seiten einfach gut aussieht.


Das Kratzige verschwindet tatsächlich immer mehr. Nach dem Stricken, habe ich den Pulli gewaschen. Die Fasern verdichten sich dann noch mehr. Spannend ist auch, dass er sehr schnell trocknet und später sogar leichten Regen abweist. 
Inzwischen weiß ich, dass es in Berlin die Lettlopi-Wolle zu kaufen gibt und sie ist nicht teurer, als in Island. Aber ich kann behaupten, ich habe einen wahren Isländer an. Übrigens Isländer- und Norwegermuster, sind unterschiedlich. Das wusste ich auch noch nicht. Mir gefallen die Isländer tatsächlich besser.


verlinkt mit

Labels: , ,

33 Kommentare:

Am/um 30. Januar 2018 um 09:22 , Blogger Muschelmaus meinte...

wow, da ist Dir ein tolles Teil von den Nadeln gehüpft, der schaut so richtig gemütlich aus, viel Spaß beim tragen

 
Am/um 30. Januar 2018 um 09:31 , Blogger Andrea Karminrot meinte...

Danke

 
Am/um 30. Januar 2018 um 09:32 , Blogger dreamingsuse meinte...

Tolles Teil.Ich habe den Kindern vor Jahren welche gestrickt und sie haben sie gern getragen. Und die Wolle ist so schön. Gut für nebeligen Tage am See.

 
Am/um 30. Januar 2018 um 10:06 , Anonymous Anonym meinte...

Der sieht wirklich wunderschön aus, aber tatsächlich auch kratzig. Aber das er warm ist, glaube ich dir gerne. Passt ja im Moment richtig gut (wenigstens hier in Köln ist es heute kalt und sonnig) Liebe Grüße Marion

 
Am/um 30. Januar 2018 um 10:18 , Blogger Rumpelkammer meinte...

wow
der sieht aber toll aus
die Farben gefallen mir..
vor ganz vielen Jahren habe ich einmal einen Pullover in der Art gestrickt
leider so gut wie nie getragen da er einfach zu warm war
liebe Grüße
Rosi

 
Am/um 30. Januar 2018 um 10:33 , Anonymous Anonym meinte...

Schön warm und gemütlich ist ein Pulli und toll gestrickt.
So ein richtig tiller Wohnpulli klasse.

Lieben Gruß Eva,
der dieser Pulli wohl zu warm und zu dick wäre.

 
Am/um 30. Januar 2018 um 11:06 , Blogger HerbstLiebe meinte...

Der Pullover sieht so richtig kuschelig aus. Gefällt mir super. Selber rantrauen würde ich mich jedoch nie.
Herzlichst Ulla

 
Am/um 30. Januar 2018 um 13:26 , Blogger Die Zitronenfalterin meinte...

Was für ein fantastisches Teil Du da gestrickt hast! Das Wetter war ja richtig perfekt für diesen Pullover!
Liebe Grüße
Andrea

 
Am/um 30. Januar 2018 um 14:11 , Blogger TarasWelt meinte...

Der ist aber echt toll geworden!
Sieht schon so schön warm und kuschelig aus. Ich kenne das auch, dass solche Wolle mit der Zeit weicher wird.

LG Chrissi

 
Am/um 30. Januar 2018 um 16:25 , Blogger Tina-vom-Dorf meinte...

Liebe Andrea,
was für ein schöner Pullover. Er sieht richtig schön warm aus.
Liebe Grüße
Tina

 
Am/um 30. Januar 2018 um 16:36 , Blogger Ammerland Stern meinte...

Hallo Andrea,
ein traumhaft schöner Pullover!
Und die Bilder sind sagenhaft geworden,
wären direkt etwas für eine Strickzeitschrift.
Liebe Grüße, Kerstin

 
Am/um 30. Januar 2018 um 17:45 , Blogger kleine blaue Welt meinte...

Liebe Andrea,
ein echt schicker und warmer Pullover und ich finde,die nebligen Bilder haben das gewisse Etwas!
Schön,daß die Wolle noch für einen weiteren Pullover reicht!
Ganz liebe Dienstagsgrüße von
Kristin

 
Am/um 30. Januar 2018 um 18:17 , Blogger Heidi meinte...

Toller Pullover , Große Klasse.
Letztes Jahr habe ich mir auch einen Norweger gestrickt. Ich finde solche Pulli´s unglaublich schön .
Er steht dir wirklich fabelhaft
LG heidi ( die Wochen für solche Projekte braucht :))

 
Am/um 30. Januar 2018 um 18:48 , Blogger Augusta M meinte...

Liebe Andrea,
dein Pullover ist ein Traum! Da bist für eventuelle kalte Tage gut gerüstet. Die Farben find ich klasse! Im nächsten Winter trau ich mich auch an so ein Stück!

LG Augusta

 
Am/um 30. Januar 2018 um 19:12 , Blogger Suza meinte...

Meine Güte ist das toll!, bin ganz begeistert
Liebe Grüße
Susa

 
Am/um 30. Januar 2018 um 19:35 , Blogger Birgitt meinte...

...das ist ein wunderschöner Pullover, liebe Andrea,
der mir sehr gut gefällt...und die Bilder von dir mit Pullover auch...die Nebelstimmung am See passt gut,

liebe Grüße Birgitt

 
Am/um 30. Januar 2018 um 19:42 , Blogger jahreszeitenbriefe meinte...

Das wird ein Lieblingsteil. Der ist so schön, gefällt mir sehr. Auch die Fotos sind sehr schön geworden, das neblige Wetter ist der perfekte "neutrale" Hintergrund für diesen schönen Pullover mit dir drin ,-) Und warmhalten wird er. Wie wasserabweisend Wolle sein kann, sehe ich bei meinen Minienkeln, die draußen Filz tragen, der warm hält und eeeeeewig braucht, bis er Nässe durchlässt. Naja, so ein Schaf im Regen wird auch nur oberflächlich feucht ;-) Liebe Grüße Ghislana

 
Am/um 30. Januar 2018 um 20:08 , Blogger Frau Stich-Schlinge meinte...

Liebe Andrea,
gerade hab ich wirklich Gänsehaut!
Erstens sind die Bilder unglaublich schön !!! und zweitens dein Afmæli (was übrigens Geburtstag heißt) ist ein Traum! Wunderwunderschön!
Ich selbst hab mir ja Wolle aus Island mitgebracht und weiß genau von was du sprichst..
bei dieser Wolle SPÜRT man die NATUR!
Ganz liebe Grüße nach Berlin/ Kveðjur til Berlínar
Gabi

 
Am/um 30. Januar 2018 um 20:25 , Blogger Babajeza meinte...

Einfach suuuuuuuuper schön! Wenn der Pulli kratzt, braucht es vielleicht zwei Unterhemden. :-) Ich nähme das gerne in Kauf. Wo gibt es das Muster?????? Liebe Grüsse von Regula

 
Am/um 30. Januar 2018 um 20:31 , Blogger Karin meinte...

Super schöner Pullover! Lg Karin

 
Am/um 30. Januar 2018 um 20:40 , Blogger Betty meinte...

Einfach wunderschön ... du hattest es ja angedeutet aber es übertrifft es sehr. Ganz tolle Bilder (gut gemacht Magda) sind entstanden.
Toller Pullover mit sehr cooler Wolle.
LG Betty

 
Am/um 30. Januar 2018 um 22:11 , Anonymous andiva meinte...

Der ist so toll der Pullover und ich hab ihn auch auf der Liste...
und die Fotos sind wunderbar.

Ich war vor JAhren in Island und hab mir dort einen handgestrickten Pulli gekauft, der total weich ist obwohl aus Lettlopi gestrickt. Er roch allerdings auch nach Waschmittel.... hmmm? Ein von mir gestrickter Pullunder ist deutlich kratziger, aber jetzt wo ich überlege, auch er wird weicher. Verrückt.

Viele Grüße
Andi

 
Am/um 31. Januar 2018 um 08:26 , Blogger Kunzfrau meinte...

Toller Pulli! Kompliment an die Strickerin! Tolle Foto's! Kompliment an die Fotografin! Das habt ihr Beide ganz wunderbar gnmacht!

Gruß Marion

 
Am/um 31. Januar 2018 um 10:56 , Blogger Astridka meinte...

Das ist aber auch ein schönes Teil!***** Und egal ob Isländer oder Norweger, ich finde das sind geniale, formschöne und interessant zu strickende Teile ( jedenfalls erinnere ich mich daran: mein erster war einer für das Baby, das ich erwartet... ).
LG
Astrid

 
Am/um 31. Januar 2018 um 10:56 , Blogger Astridka meinte...

Das ist aber auch ein schönes Teil!***** Und egal ob Isländer oder Norweger, ich finde das sind geniale, formschöne und interessant zu strickende Teile ( jedenfalls erinnere ich mich daran: mein erster war einer für das Baby, das ich erwartet... ).
LG
Astrid

 
Am/um 31. Januar 2018 um 12:49 , Blogger heikes-hobbyecke meinte...

Dein Pullover gefällt mir sehr, ich mag solche Muster, egal ob Island oder Norwegen. Er steht dir sehr gut.

LG Heike

 
Am/um 31. Januar 2018 um 12:59 , Blogger Sabrina meinte...

Ui, das ist aber wirklich ein schöner Pulli! Er sieht so aus, als würde er einen total beschützen - vor Kälte, Nässe und (vielleicht durch die warmen Farben) auch ein bisschen vor allem anderen, was schlimm und gemein ist. Ich wünsche dir viel Freude damit!
Außerdem finde ich wieder einmal, dass du auf den Fotos unheimlich sympathisch aussiehst - vielleicht gerade, weil sie nicht gestellt waren und du ganz auf das Telefonat konzentriert warst.

Liebe Grüße
Sabrina

 
Am/um 31. Januar 2018 um 17:46 , Blogger Bienenelfe Kerstin meinte...

Liebe Andrea,

was für ein wunderschöner Pullover ist Dir da gelungen ?! Die Farben und wie Du ihn trägst, einfach herrlich. Ich bin gerade am Abnehmen, leider nicht die Maschen, sondern meine überflüßigen Pfunde müßen weg. Der Pulli würde ja garnicht zur Geltung kommen im Augenblick bei mir. Ich arbeite aber daran. Danke fürs Herzeigen und liebe Grüße von der Kerstin

 
Am/um 31. Januar 2018 um 19:13 , Blogger Nora meinte...

Liebe Andrea, wunderschöner Pulli, herrliche Fotos! Gratulation an beide Künstlerinnen! VlG Nora

 
Am/um 3. Februar 2018 um 18:09 , Anonymous wegwunder meinte...

Diese Fotos sind ganz toll geworden. Der Nebel, du in diesem herrlichen Pullover... wie schön! Liebe Grüsse, Sibylle

 
Am/um 9. Februar 2018 um 20:04 , Anonymous liebe design meinte...

Wunderschöne Farben!!! In 14 Tagen gestrickt... Wahnsinn...
Tolles Teilchen.
Ahoi,
Sara

 
Am/um 9. Februar 2018 um 22:01 , Blogger knightlyart meinte...

Liebe Andrea,
da ist dir ein Prachtstück von den Nadeln gehüpft und die Fotos sind klasse!
Kreative Grüße,
Kirsten

 
Am/um 17. März 2018 um 18:29 , Blogger Hamburger Arroganz meinte...

Liebe Andrea, was für ein schöner Pullover! Wie schön, dass es noch etwas länger kalt ist ;o) Sonnige Grüße von der Elbe, Sabine

 

Kommentar posten

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite