Wenn die Katze mit der Stadtmaus anbändelt...

...oder, die Welt aus der Sicht der Maus

Dummerweise, habe ich nicht aufgepasst, als ich mit meinem Frühstück aus der Küche kam. Da lag sie einfach rum, die Katze. Sie ist riesig! Schau doch nur mal ihre Hinterpfote. Und sie ist unberechenbar. Sie springt manchmal aus dem Liegen, ohne weiters auf und ist mit einem Satz auf der Kommode, die ich nur, unter schwersten sportlichen Bemühungen, erreichen kann. 


Da steh ich nun, mit meinen Brotkrumen in den Pfoten. Schnell eine Lösung... sie schaut schon her. Was? Was soll ich machen?... Ich sacke einfach in mich zusammen und spiele tote Maus! Nicht zucken, mit keinem Härchen. Ich hab's gewusst! Sie schiebt sich, über den Boden, einfach zu mir rüber. STILLHALTEN!


Ihh, das kitzelt. Hoffentlich muss ich nicht niesen. Ist mir schon einmal passiert. Danach musste ich entstaubt, ausgeschüttelt und gerichtet werden. Zum Glück, ist nicht mehr passiert. Sie hatte mich durch das ganze Wohnzimmer geschleudert und ist in aufgeregten Sprüngen hinter mir her gehüpft. Das sah wirklich grausam aus. Aus meiner Perspektive, jedenfalls. Frau Karminrot, hat mit einem Grinsen zugeschaut. "Ich kann dich doch wieder flicken!" hat sie behauptet. Aber ich habe ganz schön geschwitzt. Ähh, wenn ich schwitzen könnte, dann HÄTTE ich geschwitzt.


Heute klappt es aber mit dem Todstellen. Kein Nieser oder zuckendes Barthaar, hat mich verraten. Sie ist abgezogen und hat sich in die Sonne gesetzt um die Vögel vor dem Fenster zu beobachten. Vielleicht genießt sie auch nur die Sonne, die gerade anfängt wieder zu wärmen. Ich husche dann mal schnell wieder in mein Versteck. Das war genug Aufregung, für heute! ✰


verlinkt mit

Kommentare:

  1. :-D
    Grüße aus dem ebenfalls sonnigen Köln!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Das arme Mäuschen! ;-)

    Liebe sonnige Grüße!
    Sommerlese

    AntwortenLöschen
  3. Nun musste aber das kleine Karminchen so schnell wie möglich wieder gesund machen, damit es wieder einen schönen Ausflug mit dir machen kann.
    LG aus Chemnitz
    von Gerda :)

    AntwortenLöschen
  4. Die Perspektive ist klasse!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du nochmal Glück gehabt,kleine Maus!
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Owe, noch mal Glück gehabt kleine Maus.
    Mein Monsieur Moritz hat mir heute eine Maus als Geschenk mit nach Hause gebracht.
    Sie hat sich jetzt unter dem Küchenschrank verbarrikadiert ...
    Der Kater ist gelangweilt abgezogen, jetzt kann ich schauen wie ich die Kleine ins Freie befördere.
    Herzliche Grüße an Dich, liebe Andrea,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Deine Katze ist so plüschig! <3

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  8. so ein süßes Mäuschen und wieder so eine liebe Geschichte!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Wenn es draußen zaghaft blüht,
    ist die Katze frühjahrsmüd.....
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Da hat das Mäuschen ja nochmal Glück gehabt. Es ist aber auch zu niedlich, da darf nix passieren.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  11. ...oh bitte noch viele fellnase bilder......
    lg
    annette

    AntwortenLöschen
  12. Deine Katze hat eine äußerst fotogene Hinteransicht :D Schön, wie sie da in der Sonne sitzt.
    Und das Mäuschen kann sich entspannen ;)
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Andrea,
    was für eine spannende Geschichte.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Deine beiden Haustiere sind somzauberhaft, liebe Andrea!
    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  15. Pffff, na da hat die Maus noch mal Glück gehabt! Ich hab schon das Schlimmste angenommen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  16. Au weia Kaminchen. Da musst du aber besser aufpüassen.
    Oder noch besser. Ich komme als Verstärkung und dann zeigen wir der Riesenkatze mal, wozu eine Mas so fähig ist!

    Gruß Wooly

    AntwortenLöschen
  17. So süß, liebe Andrea :-)
    Und geniale Bilder dazu!
    Ganz viele liebe sonnige Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  18. na da hat das Mäuschen ja mal Glück gehabt..
    und die Katze mochte lieber Vogelkino ;)

    eine niedliche Geschichte..

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Tolle Bilder und ein Glück, dass dem Mäuschen nichts passiert ist

    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  20. Ich mag Deine Maus-Geschichten immer so, liebe Andrea!
    Und stelle mir vor, wie Du Dich verbiegen musst in dieser tiefen Position! ;-)
    Schönes Wochenende wünsche ich Dir!
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Andrea,
    ich kann mich soooo gut in Kaminchen hinein versetzen...so gut, dass selbst mir bei dem Anblick der riesengroßen Pfoten das Herz schneller schlägt! Puuuu, nochmal gut gegangen!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.