Donnerstag, 21. Dezember 2017

Schiefe Socke von Pisa und die Curryklemme

Paar 13 und 14



Nur noch 3...
Aber was sind das für abgefahrene Namen, für ein Sockenmuster? Ich glaube, ich wäre niemals darauf gekommen. "Die Schiefe Socke von Pisa" habe ich bei Ravelry gefunden. Die hat sich super gestrickt und war auch recht schnell fertig. 


Die Wolle habe ich ohne Banderole aus meinem Sockenwollkasten gezogen. Ich kann wirklich nicht sagen, welche Firma. Die Qualität der Wolle, kann ich auch nur erahnen. Sockenwolle eben. Bestimmt kein Merino. Die Haptik spricht für Schurwolle. Keine Ahnung, was ich mal aus ihr gestrickt habe. Die graue Wolle ist ebenfalls noch ein Rest. Das scheint allerdings Merino zu sein. 


In Schuhgröße 40, mit einer Schaftlänge von 20 cm, sind sie genau richtig für mich. Tatsächlich habe ich dieses Jahr nur Socken für mich gestrickt. Auch diese habe ich mit 2,25 Nadeln (Holz von Knitpro) genadelt. 


Die Curryklemme


Habe ich bei Pinterest gefunden und dann natürlich auch bei Ravelry. Auch ein einfaches Muster, das sich schnell stricken lässt. Immerhin muss will ich ja noch 3 Paar bis zum Jahresende schaffen. Da kann ich mir komplizierte Muster nicht leisten.


Gestrickt habe ich diese Socken wieder mit der Knitpro Holznadel 2,25. Die Wolle stammt ebenfalls aus meinem Sockenwollkasten, der nur unwesentlich schlanker geworden ist. Das ist die Opal Classics "aufregend" Die Spitzen habe ich mit einem Rest gestrickt. Das ist jetzt auch endlich aufgebraucht.


Solch ein Grün, passt eigentlich nicht zu meinen Lieblingsfarben. Aber an den Füßen, geht es. Und wieder, sind sie in Größe 40 gestrickt. Meine Sockenschublade hat nun langsam keinen Platz mehr. 

Labels: ,

12 Kommentare:

Am/um 21. Dezember 2017 um 11:21 , Blogger Muschelmaus meinte...

Wow, Du gibst aber jetzt zum Jahresende richtig Gas, so schöne Socken, toll

 
Am/um 21. Dezember 2017 um 12:14 , Blogger Die Zitronenfalterin meinte...

Die Namen sind ja klasse und erinnern mich ein bisschen an Quiltnamen. Ich bin immer wieder voller Bewunderung für deine Strickkünste und die tollen Ergebnisse.
Liebe Grüße
ANdrea

 
Am/um 21. Dezember 2017 um 13:37 , Blogger Rumpelkammer meinte...

was für Namen :D
schöne Socken hast du gestrickt

liebe Grüße
Rosi

 
Am/um 21. Dezember 2017 um 14:03 , Blogger bergblumengarten meinte...

Ich bin begeistert...du schaffst es tatsächlich, was du dir vorgenommen hast. Machst du das nächstes Jahr wieder....dann mit 18 Stück?
Ein gemütliches Weihnachtsfest,
Liebe Grüße, Sigrun

 
Am/um 21. Dezember 2017 um 16:55 , Blogger Gwen meinte...

😍

LG Gwen

 
Am/um 21. Dezember 2017 um 17:34 , Blogger Babajeza meinte...

Ich sag ja, du schaffst noch das 17. Paar. LG von Regula

 
Am/um 21. Dezember 2017 um 17:47 , Blogger kleine blaue Welt meinte...

Liebe Andrea,
richtig fleißig warst du wieder mit der Stricknadel und hübsche Socken sind das!
Ganz liebe Grüße von
Kristin

 
Am/um 21. Dezember 2017 um 23:08 , Blogger Wir vom Ende der Straße meinte...

Hallo Andrea,
die Strümpfe sehen toll aus und ich denke mal wieder, dass ich doch auch mal von meinem zwei rechts, zwei links Muster wegkommen sollte. Und das sind nun Paar 13 und 14, was warst Du fleissig!
LG zu Dir
Manu

 
Am/um 22. Dezember 2017 um 05:56 , Blogger niwibo meinte...

Die Curryklemme, was es für Namen gibt.
Aber sie sehen beide toll aus.
Wobei mir der schiefe Turm der Farben her ein wenig besser gefällt.
Und die letzten drei Paar werden Dir auch noch flott von der Nadel gehen.
Dir eine schöne Zeit und Danke für die schöne und wahrscheinlich selbstgezeichnete Post.
Ganz liebe Grüße
Nicole

 
Am/um 22. Dezember 2017 um 07:22 , Blogger Kunzfrau meinte...

Unwesentlich schlanker! Das gilt auch für meinen Sockenwollstash! Da müssen wir wohl doch 18 Paar Socken in 2018 stricken.
Schön sind deine neuen Paare!

Gruß Marion

 
Am/um 22. Dezember 2017 um 08:26 , Blogger Wichtelhuesli meinte...

Ach du meine Güte, liebe Andrea,
da glühen wiedermal die Stricknadeln in Berlin :-)))) Du fleissige du! Die Socken sind genial und es müssen auch keine komplizierten Muster sein, um die Füsse warm zu halten!
Für deine zauberhafte Weihnachtspost bedanke ich mich ganz herzlich! Habe mich über deinen persönlichen Weihnachtsbaum riesig gefreut!
Ein liebes Drückerli aus der Ferne und
Herzensgrüassli nach Berlin
Yvonne

 
Am/um 22. Dezember 2017 um 11:33 , Blogger Domics Pinnwand meinte...

Also, ich find ja, man sieht sofort, warum das "schiefe Socke von Pisa" heisst - die Rippen sehen genau aus wie der Turm! Danke für den Hinweis, das Muster muss ich mir mal genauer angucken. Zumal ich festgestellt habe, dass ich in 2017 mit einer Ausnahme nur Stinos mit maximal Rippen oder ganz ohne Muster gestrickt habe.

 

Kommentar posten

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite