Der Luftsprung aus der Frida Fuchs Wolle

Was für ein Garn,

Ein ellenlanges Tuch ist fertig. Und das schon eine kleine Weile. Gestrickt aus der Hosenmatz-Wolle von Frida Fuchs. Das sind Wollfärberinnen aus Berlin. Zweimal in der Woche haben die Füchsinnen ihren Laden in Reinickendorf geöffnet. (Wie witzig, das ist mir noch gar nicht aufgefallen. Reinecke und Frida Fuchs...) Ausversehen bin ich in diesem Laden gelandet und habe ganz ausversehen diese Wolle gekauft. Bei Instagram habe ich kurzfristig mitbekommen, das der Laden geöffnet hatte...


In dem Laden hing auch ein solches Tuch. Ganz schlicht, in kraus rechts gestrickt. Von der schmalen Spitze an, wird begonnen. Die drei Stränge, die ich mir gekauft hatte, waren eigentlich zu knapp bemessen, für dieses Tuch. Wie lang es wird, das kann man bei Tüchern ja meistens selber bestimmen und einfach abschließen, abketten.


Ich habe bis auf wenige Meter von den hellen Tönen alles verbraucht und hatte am Ende 280 cm in der Länge gestrickt. das ist eine Menge, wenn man es um den Hals legt. Breit ist es, an der breitesten Stelle gemessen, nur 65 cm. Es wiegt 300 Gramm und ist unglaublich weich. Ist ja auch reine Merinowolle.


Nachdem ich den Schal das erste Mal gespannt hatte, war es sogar über 3 Meter lang. Ein wenig viel. So wanderte er ein zweites Mal ins Wasser und durfte noch einmal, ohne viel Spannung trocknen. 
Ich habe es schon mehrmals getragen und freue mich immer wieder diesen Schmeichler um den Hals zu haben.


Gestrickt habe ich übrigens mit einer 4,5 Holznadel von Knitpro. Das Muster zum Luftsprung, findest du HIER oder HIER
Solltest du einen Tipp haben, wie man am besten solche riesigen Tücher so fotografiert, dass man das ganze schöne Tuch auf das Bild bekommt, dann her damit! Ich freue mich immer wieder über Anregungen.


verlinkt mit Maschenfein

Kommentare:

  1. Warum willst du das ganz aufs Bild bringen ( gut, für deine Dokumentation? ). Für Nicht-Stricker haben deine Fotos so auch noch einen Mehrwert, weil's schön anzuschauen ist.
    Wie viele Tücher hast du den inzwischen, um sie um deinen schönen Hals zu wickeln?
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon einige. Ich wollte keine mehr stricken. ;)

      Löschen
  2. Ein tolles Tuch! Vor so viel Strickarbeit habe ich immer großen Respekt. Die Käufe "aus Versehen" passieren mir dann eher in der Stoffabteilung...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für ein tolles Tuch, das gefällt mir sehr gut. Und aus Versehen einkaufen, ja, das kann ich auch super gut :-)
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    ein sehr schönes Tuch. Ich als jemand, der vom Stricken nun wirklich keine Ahnung hat, bin über die Ausmaße erstaunt, das ist doch bestimmt sehr viel Arbeit?
    Mit aus Versehen einkaufen kenne ich mich allerdings aus,nur das bei mir meistens entweder Werkzeug oder Bücher auf einmal in der Tasche landen, obwohl ich nur mal gucken wollte.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Mittwoch.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Also wie man solche "Monster" auf ein Bild bringt - keine Ahnung. Daran scheitere ich selbst auch. Wobei sie so eigentlich eh wunderschön sind - ein bisschen kann ja auch der Fantasie überlassen werden :_)

    Gefällt mir auf jedenfall sehr sehr gut - so richtig schön kuschelig ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  6. Farben und Wolle sind wirklich wunderschön und du hast es gut auf den Fotos eingefangen .

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Andrea,
    wow was für ein tolles Tuch. Wunderschön.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  8. Toll ist dein Luftsprung geworden! Die Farben sehen super zusammen aus, so harmonisch.
    Eine ganz schöne Plackerei, ein so großes Tuch, nicht wahr? Aber es hat sich gelohnt, sehr sogar.
    Ich kaufe auch gerne aus Versehen Wolle ;-)

    Hattest du über Pfingsten Gelegenheit, auf der Terrasse, deinem Lieblingsplatz, zu stricken und die Sonne zu genießen?
    Hier stürmt es die ganze Zeit und dann und wann gibt's auch einen Schauer dazu ...

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  9. Ich würde gerne so toll und schnell stricken können wie Du - dann würde ich auch einen "Luftsprung" machen! Spontankäufe sind doch die schönsten Käufe! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  10. Du brauchst keine Tipps, wie ein Tuch fotografiert wird. Die Bilder sind klasse! Genau wie das Tuch, dass ich ja bereits in natura bewundern durfte! Ich glaube ich will auch einen Luftsprung!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Andrea,
    hätte auch gedacht,daß das Tuch viel schwerer ist,wenn man es so sieht und du hast es doch
    wunderbar abgelichtet!
    Ganz liebe Mittwochsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  12. Wow, ist dein Luftsprung schön geworden, liebe Andrea!
    Die Farbkombi gefällt mir außerordentlich gut!
    Bei den momentanen Temperatuten ist dein Tuch zur rechten Zeit fertig geworden.
    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Andrea,
    was für ein schönes Tuch.
    Die Farbwahl ist toll und auch das
    Muster. Danke für die Links.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Ah, rosa und grau ist doch immer eine unschlagbare Kombination! Und ich liebe solche Riesendinger!
    Das Foto auf der Mauer zeigt das Prachtstück doch schon in voller Größe - ansonsten hilft höchstens noch hängen. Ich finde aber, das muss gar nicht sein. So kriegt man doch schon einen großartigen Eindruck vom Gesamtkunstwerk!

    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
  15. .. einfach schön zum reinkuscheln.
    Begeisterte Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nette Worte da lasst. Dann macht das Fotografieren, lesen und stricken nochmal so viel Spaß.